VIOLETA by MANGO: Eine Modekollektion für kurvenreiche Frauen

Der spanische Modehändler MANGO überrascht seine Fans mit einer neuartigen Frühlings-Kollektion. VIOLETA by MANGO richtet sich an „Plus-Size“-Frauen, die moderne, bequeme und feminine Kleidung bevorzugen.

Deutsch Türkische Nachrichten: Die Frühjahrskollektion von MANGO heißt VIOLETA by MANGO. Erstmals bietet Mango Konfektionskleidung in den Größen 40 bis 52 an. Wieso hat MANGO erst 2014 damit begonnen, Mode für Frauen mit Übergrößen anzubieten?

MANGO: VIOLETA by MANGO ist der Name unserer neuen Linie. Mit besonderer Sorgfalt wurde an technischen Details gefeilt. Muster um Muster und Größe um Größe wurden verschiedene Schnitte vorgenommen, um den kurvenreiche Größen zu entsprechen. VIOLETA by MANGO richtet sich an die moderne und anspruchsvolle Frau. Die Kollektion wurde entwickelt, um Qualität und bequeme Kleidung für unterschiedliche Situationen und Tageszeiten zu bieten. Die vielfältige Kollektion bietet zeitgenössischen Mode-Stile für Frauen, die sich schön, sexy und modisch fühlen wollen.

Der Expansionsplan für VIOLETA by MANGO wurde bereits in sieben der wichtigsten Märkte der Marke ins Leben in Gang gebracht: Frankreich , Deutschland, Italien , den Niederlanden , der Türkei, Russland und Spanien. In Spanien sind bisher anfängliche Verkaufsstellen (Barcelona , Marbella, Sevilla, Bilbao , Santiago und Zaragoza) eröffnet worden.

Außerdem München, Brüssel, Paris , Rouen, Parma , Rom, Istanbul, Antalya und Urfa haben jetzt mindestens einen VIOLETA by MANGO-Shop. Die Kollektion ist seit dem 15. Januar auch bei Online-Shops in Europa, der Türkei und Russland erhältlich.

Deutsch Türkische Nachrichten: Werden Sie in Zukunft auch auf Werbung mit Plus-Size-Models setzen?

MANGO: Unser Unternehmen befindet sich in einem Prozess der Diversifizierung und unser aktueller Plan ist ausgerichtet an verschiedene Mode-Linien: MANGO , HE by MANGO , KIDS und VIOLETA by MANGO.

Deutsch Türkische Nachrichten: Gibt es Möglichkeiten für junge Nachwuchsdesigner, sich bei Mango mit ihren Kollektionen zu bewerben?

MANGO: Wie wir vor kurzem im Rahmen unserer Umsatz-Pressemitteilung berichtet haben, haben wir unsere Belegschaft im Jahr 2013 um 1200 Mitarbeiter erweitert. Aktuell haben wir 13.000 Mitarbeiter. Bis Ende 2014 planen wir weitere 2.000 Mitarbeiter einzustellen. Die künftigen Mitarbeiter werden in den verschiedensten Berufsbereichen eingesetzt. Auch Kunst-und Mode-Absolventen werden eingestellt.

Deutsch Türkische Nachrichten: Vor allem junge Erwachsene finden die MANGO-Kollektionen interessant. MANGO ist bei dieser Gruppe sehr populär. Werden junge Erwachsene auch in Zukunft eine wichtige Zielgruppe bleiben?

MANGO: Ja, das werden sie.

Deutsch Türkische Nachrichten: Warum gibt es so wenig Herrenmode von MANGO?

MANGO: Eigentlich verfügt H.E. by MANGO über 153 Filialen in 33 verschiedenen Ländern. Unser Expansionsplan für das Jahr 2014 berücksichtigt Ländern wie China, Jordanien, Kasachstan, Polonia, Katar, Ukraine und Kambodscha. Es werden weltweit weitere 80 Filialen eröffnet werden.

Deutsch Türkische Nachrichten: Wie kommt MANGO in Lateinamerika oder in den USA bei der Bevölkerung an?

MANGO: Wir gehören seit 16 Jahren zu den bekanntesten Modemarken in Lateinamerika. Unser erstes Geschäft haben wir im Jahr 1998 eröffnet. Im Moment verfügen wir über mehr als 200 Läden. Doch auf dem US-Markt sind wir ein Neuling. Dort haben wir weniger Läden. Allerdings sind europäische Modemarken sehr begehrt in den USA.

Die Türkei ist ein wichtiges Land für uns. Es ist der drittgrößte Absatzmarkt von Mango und macht neun Prozent unseres Umsatzes aus.

Deutsch Türkische Nachrichten: Was ist die Zukunftsvision von MANGO? Auf welche Art von Überraschungen dürfen sich die Fans einrichten?

MANGO: Wir arbeiten ständig an unseren Mode-Linien. Ein kontinuierlicher Verbesserungs-Prozess ist ein wichtiges Anliegen von MANGO. Deshalb dürfen sich unsere Fans auf Überraschungen freuen. Wir werden sie rechtzeitig informieren.

Der multinationale Modekonzern MANGO hat seinen Sitz in Katalonien. Der Gründer des spanischen Unternehmens ist der aus Istanbul stammende Isak Andic. MANGO beschäftigt vor allem junge Frauen und ist das zweitgrößte Exportunternehmen im spanischen Textilsektor.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.