Match gegen Antalya: Fenerbahce will nichts anbrennen lassen

Der Tabellenführer hat die Vorbereitungen auf die heutige Partie gegen Antalya am Samstag abgeschlossen. Trainer Ersun Yanal hat mit erheblich Personalsorgen zu kämpfen, baut aber auf die immense Kaderbreite seiner Mannschaft.

Mit Egemen Korkmaz, Bekir Irtegün, Gökhan Gönül, Mehmet Topal, Emmanuel Emenike und Kapitän Emre Belözoglu muss Trainer Ersun Yanal bei der heutigen Partie gegen den Abstiegskandidaten aus Antalya zahlreiche Akteure ersetzen. Auch die Einsätze von Serdar Kesimal und Hasan Ali Kaldirim stehen noch auf der Kippe. Grund genug für den erfahrenen Chefcoach, die volle Kaderbreite des Tabellenführers auszunutzen und Spieler Einsatzchancen zu geben, die zuvor nicht allzu oft berücksichtigt wurden.

Wer steht in der Startelf?

Während Pierre Webo den gesperrten Emenike im Sturmzentrum ersetzen wird, rangeln Alper Potuk, Cristian Baroni, Salih Ucan, Samuel Holmen und Raul Meireles um die drei freien Plätze im zentralen Mittelfeld. In der Abwehr hat Yanal jedoch kaum Variationsmöglichkeiten. Mehmet Topuz und Caner Erkin werden die Außenpositionen einnehmen, in der Innenverteidigung wird entweder Michal Kadlec oder Serdar Kesimal der Partner vom gestandenen Bruno Alves werden.

Topal bedauert sein Fehlen

Dauerbrenner Mehmet Topal bedauert sein Fehlen gegen die Mannschaft aus der Touristenmetropole, geht aber gegen die Rot-Weißen vom nächsten Heimsieg aus, wie er unter der Woche festhielt: „Das ist eine wirklich schwierige Situation für einen Fußballer. Meine Mitspieler werden auf dem Feld alles für den Sieg tun. Uns bleibt nichts anderes übrig, als das Team von der Tribüne aus zu unterstützen. Ich hoffe aber, dass wir nach den 90 Minuten den Sieg gemeinsam in der Kabine feiern können.“

Fenerbahce führt Statistik an

In der Tat gab es für die Gäste gegen Fenerbahce in letzter Zeit wenig zu holen. In bislang 37 Aufeinandertreffen wurden lediglich vier Siege eingefahren, 26 Partien gewann der türkische Pokalsieger. Überhaupt durften die Schützlinge von Trainer Fuat Capa nur einen Sieg aus den letzten zehn Aufeinandertreffen feiern, in der Saison 2012/13 beendete man die imposante Heimserie der „Kanarien“, die über 2,5 Jahre anhielt, mit einem 3:1 im Sükrü Saracoglu.

Die letzten zehn Aufeinandertreffen beider Teams

2008-2009  

Antalyaspor-Fenerbahçe 1 – 1

2009-2010  

Antalyaspor-Fenerbahçe 1 – 2
Fenerbahçe-Antalyaspor 1 – 0

2010-2011

Fenerbahçe-Antalyaspor 4 – 0
Antalyaspor-Fenerbahçe 0 – 1

2011-2012

Antalyaspor-Fenerbahçe 0 – 0
Fenerbahçe-Antalyaspor 2 – 0

2012-2013

Fenerbahçe-Antalyaspor 1 – 3
Antalyaspor-Fenerbahçe 1 – 2

2013-2014

Antalyaspor-Fenerbahçe 1 – 2

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Was war los im türkischen Fußball? GazeteFutbols Wochenkolumne
Verletztenliste bei Beşiktaş wird länger: Jetzt schon Verletzung Nr. 55
Transfergerücht: Will Beşiktaş Mario Gomez als Almeida-Ersatz verpflichten?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.