Untergang vor heimischem Publikum: Galatasaray verliert gegen Kasimpasa

Kantersieg für Kasimpasa in der Türk Telekom-Arena! Gegen ein dezimiertes Galatasaray errangen die Blau-Weißen einen klaren 4:0-Auswärtserfolg.

Damit hatten die zahlreich erschienenen Frauen und Kinder in der Türk Telekom-Arena wohl wahrlich nicht gerechnet! Ohne die Unterstützung der männlichen Zuschauer setzte es für den türkischen Rekordmeister eine auch in dieser Höhe verdiente 0:4-Niederlage gegen Kasimpasa. Die gravierenden Startelfänderungen von Trainer Roberto Mancini erwiesen sich als ein fataler Fehlgriff, die Tore für die groß aufspielenden Blau-Weißen erzielten Oscar Scarione per Doppelpack (7., Elfmeter, 64.), Tabare Viudez (51.) und Yalcin Ayhan (77.). Kasimpasa hat mit nunmehr 44 Punkten den Anschluss an den vierten Tabellenplatz wiederhergestellt, Galatasaray droht hingegen den sicher geglaubten direkten Champions League-Startplatz zu verspielen.

Rote Karte entscheidet über weiteren Spielverlauf

Mit der roten Karte für Hakan Balta nach einer Verhinderung einer klaren Torchance und dem anschließendem Foulelfmeter zum 0:1 durch Scarione begann die Partie für die Gelb-Roten denkbar ungünstig. Vor dem Platzverweis Baltas war allerdings ein Foulspiel von Ryan Babel an Semih Kaya nicht geahndet worden, was allen voran Trainer Roberto Mancini nach der Partie auf Palme brachte. Was die Gastgeber danach jedoch boten, war eines türkischen Spitzenklubs nicht würdig. In der Offensive fehlte es dem Meister an jeglicher Inspiration und Torgefahr, in der Defensive hingegen fand man keine Mittel gegen die spielstarken Gäste, die die Überzahl clever ausnutzen und sich letztendlich sogar eine mangelhafte Chancenverwertung ankreiden lassen müssen.

Nach dem 0:2 durch Viudez war die Partie dann gelaufen: Kasimpasa verwaltete die beruhigende Führung, war aber dem 0:3 stets näher als Galatasaray dem Anschlusstreffer. Dieses fiel dann durch Scarione, der seine überragende Leistung mit seinem zweiten Treffer krönte. Damit nicht genug, erhöhte Yalcin Ayhan sogar auf 4:0 und sorgte für die höchste Heimniederlage der letzten Jahre. Ein 0:4 vor eigenem Publikum gab es letztmals vor 18 Jahren in der Saison 1996/1997 – damals gegen Erzrivale Fenerbahce.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera, Eboue (55. Telles), Semih Kaya, Hakan Balta, Sabri Sarıoğlu, Ceyhun Gülselam, Melo, Selçuk İnan (72. Ontivero), Sneijder, Berk İsmail Ünsal (49. Yekta Kurtuluş), Umut Bulut

Kasımpaşa: Isaksson, Elyasa Süme, Yalçın Ayhan, Donk, İlhan Eker, Castro (77. Alpaslan Öztürk), Kerem Şeras, Viudez, Scarione (80. Tunay Torun), Adem Büyük, Babel (75. Malki)

Tore: 0:1 Scarione (7., Elfmeter), 0:2 Viudez (51.), 0:3 Scarione (64.), 0:4 Yalçın Ayhan (77.)

Rote Karte: Hakan Balta (6., Galatasaray)

Gelbe Karten: Umut Bulut, Melo – Donk, İlhan Eker, Kerem Şeras, Viudez

Erdem Ufak

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.