Berlin: US-Botschafter besucht Deutsch-Türken in Kreuzberg

Der amerikanische Botschafter in Berlin hat das Stadtviertel Kreuzberg besucht. Er tauschte sich mit zahlreichen Deutsch-Türken aus und hinterließ einen positiven Eindruck . Begleitet wurde er von seiner Ehefrau und der deutsch-türkischen Politikerin Cansel Kızıltepe.

Der US-Botschafter John B. Emerson und seine Frau Kimberly  haben vergangene Woche Berlin-Kreuzberg besucht. Damit folgten sie der Einladung der SPD-Politikerin Cansel Kızıltepe.

Sie besuchten deutsch-türkische Geschäftsinhaber und kamen ins Gespräch mit den Einwohnern. Der Botschafter ließ sich die Haare bei einem deutsch-türkischen Friseur schneiden und griff im Restaurant Hasir selbst zum Döner-Messer.

„Emerson und seine Frau waren beeindruckt von der kulturellen Vielfalt in Kreuzberg und dem Zusammenhalt im Kiez. Sie wollen wiederkommen“, berichtet die Berliner Morgenpost.

John B. Emerson lebt seit August 2013 in Berlin. Er war Deputy Assistant des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Zudem ist er in Präsident Obamas Beratungsgremium für Handelspolitik. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.

Weitere Bilder zur Kreuzberg-Tour des US-Botschafters – hier.

Mehr zum Thema:

Stimmen aus Neukölln zu Sarrazin: „Der soll erst einmal richtig Englisch lernen“
Kinostart „Canım Kreuzberg“: Zwei Liebeserklärungen an den Berliner Kiez
Klaus J. Bade: Sarrazins Thesen bedienen den Kultur-Rassismus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.