EU-Wahlen Frankreich: Front National erzielt 25 Prozent

Ersten Prognosen zufolge wird der Front National mit 25 Prozent die stärkste Kraft in Frankreich. Die regierenden Sozialisten kamen demnach mit rund 14,7 Prozent nur auf den dritten Platz.

Aktuellen Prognosen zufolge erzielte die Front National (FN) bei den EU-Wahlen 25 Prozent aller Wählerstimmen. Sie wird Frankreich mit 25 Sitzen im EU-Parlament vertreten. Frankreich hat insgesamt 74 Sitze. Die konservative UMP erreichte 20,3 Prozent und die Sozialisten 14,7 Prozent.

The Local zitiert den Vize-Chef der FN, Florian Philippot.

„Das ist ein klares Signal. Die Franzosen wollen dieses Europa nicht mehr. Sie wollen einen intelligenten Protektionismus. Die Regierung und die UMP werden dieser Botschaft Gehör schenken müssen.“

FN-Chefin hatte den Wahlkampf mit dem Slogan „Nein zu Brüssel, ja zu Frankreich“ angetreten.

„Ich will die verrückte Maschinerie stoppen, zu der die EU geworden ist. Man muss jede weitere Übertragung von Souveränität blockieren und auch jede weitere EU-Erweiterung“, zitiert euronews die Französin.

Mehr zum Thema:

EU-Wahlen: CDU verliert sieben Sitze, SPD legt zu, AfD schafft den Einzug
Europa: Schulz und Juncker werden EU-Wahl verlieren
Überflüssige Beitritts-Verhandlungen: Türkei und EU passen nicht zusammen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.