Ende der Nordamerika-Reise: Türkei unterliegt USA mit 1:2

Zum Abschluss der Amerika-Reise gab es für die türkische Nationalmannschaft trotz ansprechender Leistung eine 1:2-Niederlage gegen die USA.

Die türkische Nationalmannschaft beendet ihre Nordamerika-Reise mit einer 1:2-Niederlage gegen die USA. Für den WM-Teilnehmer waren Fabian Johnson (26.) und Clint Dempsey (52.) erfolgreich, Selcuk Inan per Elfmeter konnte in der Nachspielzeit lediglich den Anschlusstreffer erzielen. Dabei boten sich beide Teams eine Partie auf Augenhöhe und erspielten sich in einer temporeichen Begegnung in der ausverkauften Red Bull-Arena eine Hülle von Torchancen. Die Elf von Jürgen Klinsmann nutzte die Schwächen in der türkischen Abwehr jedoch eiskalt aus und profitierte insbesondere von der schwachen Leistung Hakan Baltas, der allen voran beim zweiten Gegentreffer schlecht aussah.

„Wir hätten gewinnen können“

Auch Nationaltrainer Fatih Terim hatte einige Fehler seiner Hintermannschaft erkannt, erklärte nach dem Spiel aber, dass die USA durchaus zu schlagen gewesen wäre: „Wir hätten die USA heute schlagen können, doch physisch und psychisch sind wir an unser Limit angelangt. Unser Gegner war hier weiter. Bevor der Gegentreffer fiel, hatten wir bereits an die zehn Möglichkeiten. Eine Führung für uns hätte das Spiel anders verlaufen lassen. Wir haben unsere Fehler erkannt und werden versuchen, sie abzustellen.“

Aufbau einer neuen Generation

Terim weiter: „Generell müssen wir mehr Spieler für die Nationalmannschaft gewinnen und Talente entdecken. Es müssen insgesamt 30-40 werden, die im Atemzug mit der Nationalmannschaft genannt werden. In diesem Camp haben wir Spiele und Spieler für uns gewonnen. Das ist unsere Zukunft, wir versuchen hier eine neue Generation aufzubauen. Die jungen Spieler haben gesehen, auf welchem Level sie agieren müssen und werden sich dementsprechend vorbereiten. Sie haben gesehen, wie sie trainieren, essen und leben müssen. Jetzt müssen sie diese Chancen nutzen und ihre Erfahrungen mitnehmen.“

Aufstellungen

USA: Howard (46. Guzan), Besler (46. Brooks), Cameron, Chandler, Johnson (64. Yedlin), Bradley, Davis (64. Green), Jones (46. Zusi (69. Diskerud), Dempsey, Altidore

Türkei: Onur Kıvrak, Gökhan Gönül, Hakan Balta (83. Uğur Demirok), Caner Erkin, Tarık Çamdal (46. Ahmet İlhan Özek), Selçuk İnan, Oğuzhan Özyakup (67. Olcan Adın), Nuri Şahin (70. Hakan Çalhanoğlu), İshak Doğan (46. Mustafa Pektemek), Ozan Tufan, Mevlüt Erdinç (80. Bilal Kısa)

Tore: 1:0 Johnson (26.), 2:0 Dempsey (52.), 2:1 Selcuk Inan (90., Elfmeter)

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.