Fall Sarai Sierra: Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Die US-Amerikanerin Sierra Sarai wurde im Februar 2013 tot in Istanbul aufgefunden. Ihr Mörder Ziya Tasalı muss für die Tat nun eine lange Haftstrafe antreten.

Der Türke Ziya Tasali wurde für sein Verbrechen an der Touristin zu einer lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Zudem bekam er fünf Jahre und zehn Monate wegen Überfalls und zwei Jahre und sechs Monate wegen Raubes. Der Fall erschütterte nach Bekanntwerden die türkische Öffentlichkeit.

Tasali gestand die Tat während seiner Verhandlung am 24. Juni. Er beteuerte, dass er die Mutter von zwei Kindern nicht vergewaltigt habe. Er habe sie lediglich versucht zu küssen (mehr hier).

In einem früheren Prozess behauptete Tasali, dass er während der Tatzeit unter dem Einfluss von Drogen stand (mehr hier). Er habe die Frau nach einem Kampf mit einem Stein getötet, berichtet Hürriyet Daily News.

Das 33-jährige Opfer verließ die USA am 7. Januar 2013, um in Istanbul Fotoaufnahmen zu machen. Am 21. Januar wurde sie als vermisst gemeldet, nachdem sie nicht mehr zum Flughafen zurückgekehrt ist. Ihr Ehemann kontaktierte den Ort, an dem sie dich aufhielt.

Sierras Leiche wurde am 2. Februar 2013 an der Istanbuler Mauer unterhalb vom Topkali-Palast entdeckt.

Mehr zum Thema:

Mordfall Sierra Sarai: Täter droht lebenslange Haft
Mordfall Sierra Sarai: Täter war die ganze Zeit voll zurechnungsfähig
Mordfall Sarai Sierra: Ziya T. will sich an nichts erinnern

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.