Fenerbahce knackt weiter sämtliche Rekorde

Fenerbahce hat im Merchandising-Bereich einen weiteren Rekord aufgestellt und die Istanbuler Rivalen weit hinter sich gelassen. Gute Nachrichten gibt es auch von Caner Erkin, der im Super-Cup gegen Galatasaray doch spielberechtigt ist.

In Sachen Merchandising bleibt Fenerbahce in der Türkei weiterhin das Maß aller Dinge. So hat der amtierende türkische Meister nach der Veröffentlichung der neuen Spielkleidung knapp 140.000 Trikots in den FENERIUM-Fanshops an den Mann gebracht und die Istanbuler Rivalen sowie Trabzonspor mit weitem Abstand hinter sind gelassen.

Während Besiktas mit 49.000 verkauften Trikots bereits solide Zahlen erreicht hat, hinkt Vizemeister Galatasaray mit etwas mehr als 42.000 verkauften Exemplaren den Prognosen hinterher. Außer Konkurrenz bleibt der Schwarzmeerklub aus Trabzon, der sich mit bislang lediglich knapp 6.000 verkauften Trikots zufrieden geben muss. Allerdings hat Trabzonspor als letztes der vier Teams die neue Spielkleidung für die Saison 2014/15 präsentiert.

Spitzenwerte auf Facebook

Eine Bestmarke hat der türkische Meister auch auf dem sozialen Netzwerk Facebook aufgestellt. So wurde die offizielle Facebook-Seite von Fenerbahce von der Analysefirma Socialbakers als zweitaktivste Fußballseite der Welt im Monat Juli ausgemacht. Die Gelb-Marineblauen ließen dabei Teams wie Real Madrid (3.), Arsenal London (4.) und Manchester United (5.) allesamt hinter sich. Spitzenreiter ist der deutsche Meister FC Bayern München.

+++ Hier geht es zur Facebook-Seite von GazeteFutbol.de +++

Caner Erkin spielberechtigt

Gute Nachrichten gibt es auch von Abwehrspieler Caner Erkin, der nach seiner roten Karte im Testspiel gegen den FC Sevilla (0:2) für den Super-Cup gegen Galatasaray am 25. August auszufallen drohte. Nachdem der Unparteiische der Partie Erkin in seinem Spielbericht nicht speziell erwähnt hat, darf der türkische Nationalspieler im Spiel gegen den Erzrivalen auflaufen. Eine Sperre wäre erst dann möglich gewesen, wenn bei Erkin eine grobe Unsportlichkeit mitsamt Sonderbericht an die UEFA ausgemacht worden wäre.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Vahid Halilhodzic droht mit Abschied
Bremen bekommt Spiellizenz für Hajrovic
Türkische Referees in Europa im Einsatz

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.