Aysal dementiert Interesse an Lukas Podolski

Galatasaray-Präsident Ünal Aysal hat sich zu den aufkommenden Transfergerüchten um Lukas Podolski geäußert und klargestellt: "Podolski ist kein Thema für uns!" Auch andere Namen hat der Vereinsboss dementiert.

Die Wechselgerüchte um Lukas Podolski, der laut der BILD im Fokus von Vizemeister Galatasaray stehen soll, erwiesen sich einmal mehr als heiße Luft. Galatasaray-Präsident Ünal Aysal erklärte gegenüber dem türkischen Sportsender NTVSpor, dass der deutsche Nationalspieler kein Thema bei den Gelb-Roten sei: „Die Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit. Wir beschäftigen und nicht mit Podolski.“ Auch ein Transfer von Serdar Tasci werde laut Aysal definitiv nicht zustande kommen. „Serdar ist ein guter Fußballer. Doch Prandelli sagte uns, dass er zu langsam sei und nicht ins System passe.“

Camdal und Almeida kommen nicht – Kayar nach Manisa

Die Transferbemühungen um Tarik Camdal hat Galatasaray hingegen eingestellt. Man werde sich um günstigere Alternativen bemühen, da der türkische Nationalspieler im Gesamtpaket zu teuer sei, so Aysal. Hierbei ist Sener Özbayrakli von Bursaspor der aussichtsreichste Kandidat für die Rechtsverteidigerpositon. Allerdings gestalten sich Verhandlungen mit den Grün-Weißen nicht gerade optimal, wie Aysal zu Protokoll gab: „Bursaspor hat uns mitgeteilt, dass sie diesen Spieler dringend benötigen. Daher sind wir bei diesem Transfer nicht wirklich vorangekommen. Hugo Almeida wird die Gelb-Roten indes nicht verstärken. Cesare Prandelli habe sich gegen eine Verpflichtung des portugiesischen Stürmers ausgesprochen.

Bekanntgegeben hat der türkische Vizemeister heute den Abgang von Oguzhan Kayar, der zur Winterpause der vergangenen Saison von Manisaspor kam, seitdem aber keinerlei Beachtung mehr fand. Der 19-Jährige kehrt zurück nach Manisa und wird für ein Jahr an seinen alten Verein ausgeliehen.

Bruma erneut verletzt!

Keine guten Nachrichten gibt es vom Portugiesen Bruma, der sich beim heutigen Testspiel gegen Galatasarays U-19 (3:0, Burak Yilmaz (2), Aydin Yilmaz) erneut verletzt hat und vorzeitig ausgewechselt werden musste. Ersten Meldungen zu Folge soll sich der 19-Jährige am linken Knie verletzt haben, eine genaue Diagnose wird allerdings am Mittwochvormittag gefällt. Ein Einsatz im Super Cup gegen Fenerbahce steht derzeit noch auf der Kippe. Bruma hatte sich erst vor knapp sieben Monaten einen Kreuzbandriss am rechten Knie zugezogen.

Die Tore beim 9:0-Sieg über die U-21 im Testspiel zuvor erzielten im Übrigen Emre Colak (3), Sinan Gümüs (2), Umut Bulut (2) sowie Nordin Amrabat (2).

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Bursaspor verpflichtet Josue
Galatasaray mit noch höheren Steuerschulden
Wechsel von Gökhan Töre perfekt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.