Die Türkei trauert um Süleyman Seba

Süleyman Seba, eine der wichtigsten Ikonen von Besiktas ist am gestrigen Tage im Alter von 88 Jahren verstorben. Die Fußballwelt in der Türkei ist in tiefster Trauer.

Besiktas hat eine seiner wichtigsten Ikonen am gestrigen Tage verloren. Süleyman Seba ist im Krankenhaus verstorben, in dem er therapiert wurde.

Besiktas veröffentlicht auf der offiziellen Homepage eine Trauernachricht

Auf der offiziellen Homepage von Besiktas heißt es: „Wir sind in tiefster Trauer den Menschen verloren zu haben, welcher unsere Geschichte so sehr geprägt hat. Sein Leben bestand aus schwarz und weiß und er lebte nur für Besiktas. Er war unser Wegweiser und hat uns zu dem geformt, was wir heute sind. Die Mentalität und den Charakter von Besiktas hat er überall vertreten und Süleyman Seba wird von nun an in den Herzen aller Besiktas-Anhänger weiterleben. Die Erinnerungen an ihn werden niemals verschwinden.

Der Name von Süleyman Seba wird auf ewig mit Stolz erfüllt werden und die Buchstaben seines Namens sind in vergoldeter Weise in unseren Geschichtsbüchern des Vereins verewigt. Wir verabschieden unseren sehr ehrenwerten Vereinspräsidenten. Möge Gott seiner Seele gnädig sein. Unser herzlichstes Beileid an alle, die um ihn trauern.“

Wer war Süleyman Seba?

Süleyman Seba ist am 5.04.1926 in Sakarya zur Welt gekommen. Die Grundschule hat er in Sakarya vollendet und ist anschließend nach Istanbul gezogen, wo er seinen Oberstufenabschluss machen wollte. In der Schule entdeckte er sein fußballerisches Talent und wurde in die Fußballmannschaft der Schule einberufen. Dies war sein erster Schritt in Richtung Fußball. Süleyman Seba wurde innerhalb kürzester Zeit von wichtigen Besiktas-Funktionären aufgrund seines Talentes, entdeckt. Im Jahre 1943 wurde er in die Jugendmannschaft von Besiktas geholt, wo er seinen qualitativ hochwertigen Spielstil fortsetzen konnte. Er spielte eine große Rolle in der Meisterschaft der Jugendmannschaft in diesem Jahre und dafür wurde er belohnt und wurde als Kapitän seiner Mannschaft bestimmt.

Im Jahre 1945 wurde er in die A-Mannschaft von Besiktas befördert. 1946 machte er seinen Oberstufenabschluss und schrieb sich auf Wunsch seines Vaters in der Mimar Sinan-Universität ein. Süleyman Seba schoss das erste Tor im Eröffnungsspiel des damaligen Inönü-Stadions. 1950 wurde Besiktas in die USA eingeladen, was dazu geführt hat, dass Seba sein Studium abgebrochen hat um einen ganzen Monat mit seiner Mannschaft in die USA gehen zu können.

1954 musste Süleyman Seba seine Karriere als Fußballer aufgrund eines Kreuzbandrisses beendet. Er spielte acht Jahre für Besiktas und konnte 44 Tore vermerken.

1957 wurde er Mitglied von Besiktas und im Jahre 1963 war er dann aktives Vorstandsmitglied.

1980 bemerkte Seba, dass der Werdegang von Besiktas immer negativer wird und verließ den Vorstand, um sich im Jahre 1984 als Vereinspräsidenten wählen zu lassen. 16 lange Jahre war Süleyman Seba von nun an Vereinspräsident von Besiktas und konnte sehr viele Titel vermerken.

Am 13.02.2000 trat er von seinem Posten ab. Aufgrund seiner jahrelangen Leistungen für Besiktas bekam er den Titel „Onursal Baskanlik“, was im Ergebnis bedeutet, dass er für seine Dienste geehrt wird.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Aysal dementiert Interesse an Lukas Podolski
Bursaspor verpflichtet Josue
Galatasaray mit noch höheren Steuerschulden

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.