Slaven Bilic sagt Arsenal den Kampf an

Vor dem Aufeinandertreffen mit Arsenal London gab sich Besiktas-Coach Slaven Bilic kämpferisch und versprach den Briten schon mal einen heißem Kampf. Die Eindrücke aus Istanbul vor dem Champions League-Knaller.

Voller Vorfreude, Kampfgeist und Optimismus präsentierte sich Besiktas-Coach Slaven Bilic auf der Pressekonferenz vor dem Champions League-Knaller gegen Arsenal London. Die Spannung war dem kroatischen Chefcoach bereits deutlich anzumerken, Bilic kündigte den „Gunners“ einen heißen Kampf im Olympia-Stadion an: „Das Logo hinter mir erklärt alles. Es heißt, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Genau so ist es. Wir kennen den Gegner, wir kennen uns selbst. Wir sind top vorbereitet und freuen uns alle auf das Spiel. Für die ganze Besiktas-Familie wird es eine enorm wichtige Partie. Wir haben einen Traum und den wollen wir verwirklichen. Aufgeben kommt niemals in Frage – das kann ich versprechen. Morgen heißt es, bis zum Schlusspfiff alles zu geben und zu kämpfen.“

Töre noch nicht bereit, Hutchinson fraglich

Gegen den englischen Spitzenklub können die Türken nahezu in Bestbesetzung antreten. Lediglich der Einsatz des noch angeschlagenen Atiba Hutchinson steht auf der Kippe. Neuzugang Gökhan Töre hat hingegen noch Rückstände aufzuholen. Bilic zur Personalsituation: „Töre ist noch nicht ganz bereit. Über seinen Einsatz werden wir morgen entscheiden. Bei Atiba stehen die Chancen 50:50. Er hat sich leider sehr unglücklich verletzt. Wir planen vorerst aber ohne ihn.“ Über den Gegner aus London hatte der Kroate nur lobende Worte übrig. „Ich denke, Arsenal wird bereit sein. Auch wenn sie von den WM-Fahrern noch nicht wirklich profitieren können, haben sie einen Trainer, der seit 18 Jahren den Verein betreut. Wir wissen durchaus, welchen Gegner wir vor uns haben. Es ist ein Kontrahent, der regelmäßig in der Königsklasse aktiv ist. Sie können auch ruhig behaupten, dass Arsenal der Favorit ist. Fakt ist aber auch, dass wir nicht auf dem Platz sind, um Selfies mit den Spielern zu machen.“

Arsene Wenger mit großem Respekt

Mit einer gesunden Portion Respekt sind die Gäste aus London angereist, die neben einigen Personalsorgen auch mit mindestens 60.000 euphorischen Fans im Olympia-Stadion fertig werden müssen. Trainer Arsene Wenger vor der Partie: „Die Einsätze von Kieran Gibbs und Laurent Koscielny stehen auf der Kippe. Es kann sein, dass Per Mertesacker schon spielen muss, obwohl er noch Zeit braucht. Wir als Arsenal wollen in die Gruppenphase. Wir haben jetzt zwei wichtige Spiele gegen Besiktas vor uns. Ich hoffe, bis Dienstagabend melden sich die verletzten Spieler wieder fit. Denn wir werden jeden Mann brauchen. Irgendwie bekommen wir immer die schwierigsten Lose zugelost. Letztes Jahr Fenerbahce, dieses Jahr Besiktas. Das sind schwere Lose für uns.“

Fakten rund um das Spiel zwischen Besiktas und Arsenal

(Quelle: www.uefa.com)

Beşiktaş JK wird gegen Arsenal FC auf seine gute Heimbilanz in UEFA-Qualifikationsspielen setzen, während die Gunners nur sechs Mal die Gruppenphase verpassten, seitdem es die UEFA Champions League gibt (1992/93).

Bisherige Begegnungen
• Keine

Blick zurück
• Beşiktaş‘ Bilanz in 14 Spielen gegen englische Klubs steht bei 4 Siegen, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen (2S, 3U, 3N zuhause, 2S, 0U, 4N in England). Dazu gehört auch eine 0:2-Niederlage in der UEFA Champions League gegen Chelsea FC, die sich in Gelsenkirchen im Dezember 2003 ereignete, da man nach einem Terroranschlag in Istanbul Sorgen um die Sicherheit dort hatte und das Spiel nach Deutschland verlegte.

• Arsenal hat nach 90 Minuten noch nie gegen eine türkische Mannschaft verloren und in sieben Partien nur zwei Gegentore kassiert: 4S, 3U, 0N (2S, 1U, 0N zuhause, 2S, 1U, 0N in Istanbul). Allerdings gab es da auch das Endspiel des UEFA-Pokals 2000, als Arsène Wengers Arsenal im Elfmeterschießen in Kopenhagen nach torlosen 120 Minuten mit 1:4 gegen Galatasaray AŞ unterlag.

• Beşiktaş spielte bisher fünf Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League, zuletzt 2009/10, Arsenal dagegen war bei den letzten 16 Gruppenphasen vertreten.

• Beşiktaş hat die letzten zwölf Heimspiele in der Qualifikation zu UEFA-Wettbewerben gewonnen, nachdem man in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 1999/00 zuhause 1:1 gegen Hapoel Haifa FC spielte. Insgesamt gelangen seitdem 27:3 Tore vor heimischem Publikum.

• Arsenal hat alle zwölf Play-off-Spiele in der UEFA Champions League bisher für sich entschieden und dabei gegen GNK Dinamo Zagreb (2006/07), AC Sparta Praha (2007/08), FC Twente (2008/09), Celtic FC (2009/10), Udinese Calcio (2011/12) und Fenerbahçe SK (2013/14) gewonnen.

• Arsenal schaltete letzte Saison in den Play-offs durch ein 3:0 in Istanbul und ein 2:0 in London mit Fenerbahçe SK eine weitere türkische Mannschaft aus.

• Arsenal hat in den letzten zwei Partien in Istanbul acht Tore erzielt.

Sonstiges
• Demba Ba, der bei seinem ersten Startelfeinsatz für Beşiktaş in der dritten Qualifikationsrunde ein Tor erzielte, traf am 29. Dezember 2012 gleich zweimal gegen Arsenal. Allerdings unterlag seine damalige Mannschaft Newcastle United FC mit 3:7. Es war sein letztes Spiel, bevor er zu Chelsea FC wechselte.

• Arsenal-Mittelfeldspieler Mesut Özil ist zwar in Deutschland geboren, hat aber türkische Wurzeln. Seine Familie stammt aus einem Dorf in der Provinz Zonguldak in der Nordtürkei. Es wird sein erstes Spiel für Arsenal gegen eine türkische Mannschaft werden. Mit Real Madrid CF traf er in der UEFA Champions League 2012/13 auf Galatasaray, außerdem traf er beim 3:0-Heimsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei im Jahr 2010.

• Beşiktaş-Mittelfeldspieler Kerim Koyunlu spielte von 2011 bis 2013 für Arsenals Londoner Rivalen Fulham FC und wurde bei einem 2:1-Sieg und einer 0:1-Niederlage gegen die Gunners jeweils eingewechselt.

• Beşiktaş-Coach, der Kroate Slaven Bilić, kennt den englischen Fußball aus seiner Zeit als Spieler bei West Ham United FC (1995-97), ebenfalls ein Londoner Verein, und bei Everton FC (1997-2000).

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Besiktas: Schuldenbetrag: 200 Millionen Euro
Galatasaray: Gökhan Zan wieder in der ersten Mannschaft
Die Türkei trauert um Süleyman Seba

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.