Jimmy Briand sagt Bursaspor ab

Der Wechsel von Jimmy Briand zu Bursaspor hat sich überraschend zerschlagen. Präsident Recep Bölükbasi erklärte Verhandlungen mit dem Franzosen für gescheitert.

Jimmy Briand wird trotz vorheriger Einigung mit Olympique Lyon und dem Spieler selbst nicht zu Bursaspor wechseln. Vereinspräsident Recep Bölükbasi erklärte die Verhandlungen mit dem französischen Stürmer für beendet. „Briand hat uns gelinkt. Wir haben ihm Zeit gegeben und an sein Wort geglaubt. Ich habe seine Berater angerufen, auch sie wussten von nichts. Wir haben ihm Bursa schon gezeigt, aber anscheinend hat er seiner Frau nicht rechtzeitig Bescheid gegeben. Wir haben aber noch andere Alternativen. Es gab einige Gespräche mit dem Trainer, wir werden mit Sicherheit zuerst einen Angreifer verpflichten.“

Ausländer sollen die Mannschaft verlassen

Neben den angepeilten Neuzugängen sollen jedoch noch einige Akteure die Grün-Weißen verlassen, allen voran einige ausländische Spieler. Bölükbasi dazu: „Wir haben Pinto und Kazim bereits verkauft. Pinto wollte überhaupt kein Geld, doch bei Kazim hatten wir mit seinem schlechten Image zu kämpfen. Bangura kommt kommende Woche. Wir werden uns mit ihm zusammensetzen und ihm einen Vereinswechsel nahe legen. Auch Taiwo, Frey und Civelli sind ein Thema. Der Kontakt mit ihren Beratern besteht, sie sollten uns ebenfalls verlassen. Wir haben noch Zeit bis zum 1. September. Finden sie neue Vereine, werden sie wechseln.“

Guter Saisonstart eminent wichtig

Fokussiert hat man sich in Bursa nach dem blamablen Europapokalaus auf den ersten Spieltag kommende Woche gegen Vizemeister Galatasaray. Bölükbasi zeigte sich überzeugt davon, mit einem guten Ergebnis in die Saison zu starten: „Ich vertraue dem Trainerstab und den Spielern. Wir haben uns im ersten Heimspiel gegen Galatasaray drei Punkte zum Ziel gesetzt. Galatasarays Stärke ist bekannt, doch unsere Spieler werden kämpfen. Ich bin von einem guten Ergebnis überzeugt. Eine Woche haben wir noch. Unser Trainerstab wird alles Nötige veranlassen.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Slaven Bilic für das Rückspiel gesperrt
Besiktas vergibt Sieg gegen Arsenal London
Slaven Bilic sagt Arsenal den Kampf an

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.