GazeteFutbols Europa-Tour: So haben sich die türkischen Spieler geschlagen

Auch diese Woche wird ein Blick auf die Leistungen der türkischen Legionäre in Fußball-Europa geworfen. Wer konnte mit seinem Spiel überzeugen? Wer hat sich ins Aus geschossen? Definitiver Lichtblick der vergangenen Tage: Arda Turan.

Arda Turan (Atletico Madrid): Stand nach einer langen Verletzungspause wieder im Kader und wurde gegen Real Madrid in der 60. Minute eingewechselt. Entschied das Derby mit seinem Treffer in der 76. Minute und wurde demzufolge zum Matchwinner. Muss aber noch einiges an Spritzigkeit und Physis aufholen. Trotzdem ist Turan unser Legionär der Woche! Note: 2

Salih Ucan (AS Rom): Rom gewann glücklich mit 1:0 in Empoli, Ucan stand leider nicht im Kader. Note: –

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Spektakuläres 3:3 gegen Bremen am Freitagabend. Leider erwischte Toprak keinen guten Tag und ließ sich vom Gäste-Angriff mehrmals düpieren. Nach der Länderspielpause zu schwach und unkonzentriert, zum Teil sogar ohne Gegenwehr. Note: 5

Kaan Ayhan (FC Schalke 04): Ging beim 1:4 in Gladbach mit unter und war in der Abwehr ebenso desolat wie seine Mitspieler. Die Krise auf Schalke ist perfekt! Ayhan ließ sich von seinen Mitspielern anstecken und muss jetzt viel Charakter und Einsatzwillen zeigen. Note: 5

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): Erzielte ein sehr schönes Freistoßtor gegen Bremen. War zusammen mit Bellarabi der Aktivposten in der Bayer-Offensive, auch wenn er die Defensive stark vernachlässigte. Muss taktisch etwas disziplinierter und reifer auftreten, ist jedoch eine große Bereicherung für sein Team Note: 2,5

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Stand nicht im Kader beim 0:2 gegen die Bayern. Note: –

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): Fehlt noch verletzt. Der BVB gewann 3:1 gegen Freiburg. Note: –

Halil Altintop (FC Augsburg): Der FCA siegte verdient mit 1:0 in Frankfurt. Altintop präsentierte sich wie die gesamte Mannschaft hoch diszipliniert, laufstark und einsatzfreudig. War am Siegtreffer aktiv mitbeteiligt, als der Ball über seinen Fuß zu Bobadilla kam. Sein bestes Saisonspiel bisher. Note: 2,5

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Sein Team siegte 1:0 gegen Caen. Erdinc war über die gesamte Spieldauer auf dem Platz und hatte einige gute Szenen. Agierte im Torabschluss jedoch sehr unglücklich. Solide Vorstellung des türkischen Nationalspielers mit gewohnt viel Einsatz und Härte. Note: 3,5

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Kasan gewann 2:1 bei Ex-Trabzon-Gegner Rostow mit Karadeniz in der Startelf. Präsentierte sich in anständiger Verfassung ohne groß zu glänzen. Weiter für die Stammelf gesetzt. Note: 3

Tolga Cigerci (Hertha BSC): Fehlte verletzt gegen Mainz (1:3). Note: –

Ceyhun Gülselam (Hannover 96): Kam in den Schlussminuten ins Spiel. Konnte sich beim 2:0 über den schwachen HSV jedoch nicht mehr auszeichnen. Note: –

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Süper Lig: Erste Trainerentlassung steht bevor
Beşiktaş Istanbul: „Carsi“-Mitgliedern droht wegen Gezi-Protesten lebenslange Haft
Mesut Özil: Kritik hat nichts mit meiner Abstammung zu tun

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.