Die türkische Börse: Kurzfristige Unsicherheiten überschatten langfristige Chancen

Die Börse in Istanbul ist einer der unbekannte Börsenstars der vergangenen Jahre. Selbst bei türkischen Bürgern ist der dortige Kapitalmarkt kaum bekannt. Dabei konnte man an der türkischen Börse in den vergangenen Jahren gewaltige Gewinne machen. Auch in 2014 ist die Türkei mit einem bisherigen Gewinn von +15% wieder unter den besten Börsen der Welt.

Historisch fallen solche Marktkorrekturen an der türkischen Börse kurz, aber dafür sehr heftig aus. In der Vergangenheit waren diese Korrekturen allerdings immer erstklassige Kaufchancen, die Anlegern danach hohe Gewinne brachten. Diese Strategie wird dieses Mal allerdings nur aufgehen, wenn Erdoğan ein politisch stabiles Umfeld erhält, in dem die Wirtschaft weiter wachsen kann.

Interessierte Anleger sollten deshalb die Entwicklungen in der türkischen Wirtschaft und Finanzszene erst mal über informative Plattformen wie www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de beobachten. Es werden sich sehr lukrative Chancen an der türkischen Börse bieten. Denn die mittel- bis langfristigen Perspektiven der Türkei sind überdurchschnittlich aussichtsreich. Aber im kurzfristigen Zeitfenster muss man nicht sofort in den türkischen Aktienmarkt investieren.

Zum Autor:

Daniel Wilhelmi ist ein renommierter Finanzjournalist mit dem Spezialgebiet „Emerging Markets“, wozu an der Börse auch die Türkei zählt. Herr Wilhelmi schreibt für zahlreiche Finanz-Publikationen, hat verschiedene Bücher veröffentlicht und tritt als Experte im TV auf.

 

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.