„Technische Probleme“: Weltweite Ausfälle bei Western Union

Seit Tagen gibt es bei Western Union sporadische Ausfälle. Transaktionen können nicht – wie der Konzern verspricht – in Minuten um die Welt geschickt werden. Kunden werden über die Unregelmäßigkeiten nicht informiert. Die Einzahlung wird zum Glücksspiel.

Der US-Konzern Western Union ist einer der größten Anbieter von weltweitem Bargeldtransfer. Das Geld ist innerhalb von Minuten beim Empfänger – zumindest in der Theorie. Denn aufgrund technischer Probleme gibt es seit einigen Tagen sporadische Ausfälle beim Zahlungsverkehr. Betroffen ist sind Transaktionen weltweit.

Diese Tatsache wird den Kunden allerdings verschwiegen.

Somit ist Einzahlung der Geldsumme plus Gebühr ein Glückspiel. Erst danach erfährt der Kunde, ob die Überweisung möglich ist.

Western Union wollte sich auf Nachfrage der Deutschen Wirtschafts Nachrichten nicht zu den Vorfällen äußern. Kooperationspartner des Konzerns bestätigten hingegen die Ausfälle.

Mehr auf DWN.

Mehr zum Thema:

Trotz Geldwäsche-Gefahr: Western Union-Transfers nun auch im Laden möglich
Işbank: „Wir profitieren von der Finanzkrise“
Finanzkrise: Gül gibt „Nachlässigkeit“ der EU die Schuld

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.