0:4-Pleite gegen Basaksehir: Nächstes Debakel für Galatasaray

Das nächste Debakel für Galatasaray ist perfekt! Gegen Aufsteiger Basaksehir war die Prandelli-Elf chancenlos, 0:4 hieß es am Ende für die Gelb-Roten in der Fatih Terim-Arena.

Für Galatasaray geht die Woche mit einem weiteren Debakel zu Ende! Nach dem 0:4 in der UEFA Champions League gegen Borussia Dortmund hagelte es für den türkischen Vizemeister heute die nächste 0:4-Klatsche – und das bei Aufsteiger Basaksehir! Die Torschützen bei äußerst schwierigen Wetter- und Platzverhältnissen in der Fatih Terim-Arena hießen Semih Sentürk (20.), Doka Madureira (76.) sowie Marcio Mossoro per Doppelpack (16., 69.). Mit dem zweiten Saisonsieg erhöhen die Gastgeber ihre Punktzahl auf elf und klettern auf den siebten Tabellenplatz, Galatasaray bleibt bei 13 Punkten und rutscht auf Grund der mittlerweile negativen Tordifferenz (-1) hinter Fenerbahce auf Platz fünf ab.

Basaksehir Herr im Haus – Galatasaray desolat!

Von Beginn an war die Partie in der neuen Fatih Terim-Arena eine klare Angelegenheit. Trotz weniger Ballbesitz war die Elf von Trainer Abdullah Avci dem Pokalsieger in puncto Zweikampfführung und Offensivspiel überlegen und erspielte sich über die 90 Minuten ein klares Chancenplus. Auch nach den frühen Treffern von Mossoro und Sentürk, die die Schwächen der ersatzgeschwächten Galatasaray-Hintermannschaft gnadenlos aufdeckten, zeigte sich der Aufsteiger extrem zielstrebig und gut organisiert, so dass Galatasaray bis auf eine Halbchance von Wesley Sneijder kurz vor der Pause völlig wirkungslos blieb.

Ein noch schlechteres Bild gab die Prandelli-Elf in der zweiten Hälfte ab. Bei starken Regenfällen hatten die Gelb-Roten dem laufintensiven Spiel der Gastgeber überhaupt nichts entgegenzusetzen und waren dem Aufsteiger in den zweiten 45 Minuten hoffnungslos unterlegen. Das auf Konter ausgelegte Spiel brauchte die Elf von Trainer Avci nicht mehr, nach nicht mal einer Stunde Spielzeit war die Gegenwehr der Gelb-Roten gebrochen, so dass Basaksehir den Pokalsieger nach Belieben dominierte und nach den Treffern von Doka und Mossoro sogar ein Kantersieg heraussprang. Während Galatasaray die einzige Torchance des Spiels in der Nachspielzeit mit Burak Yilmaz vergab, war Basaksehir einem weiteren Tor stets näher als Galatasaray dem Anschlusstreffer.


Aufstellungen

Basaksehir: Volkan Babacan, Uğur Uçar, Yalçın Ayhan, Gençer Cansev, Ferhat Öztorun, Rotman, Sedat Ağçay, Visca, Mossoro (83. Alparslan Erdem), Doka (80. Enver Cenk Şahin), Semih Şentürk (88. Mehmet Batdal)

Galatasaray: Muslera, Veysel Sarı (51. Umut Bulut), Koray Günter, Hakan Balta, Tarık Çamdal, Melo (31. Bruma), Selçuk İnan, Dzemaili, Olcan Adın, Sneijder, Burak Yılmaz

Tore: 1:0 Mossoro (16.), 2:0 Semih Sentürk (20.), 3:0 Mossoro (69.), 4:0 Doka (76.)

Gelbe Karten: Sedat Ağçay – Koray Günter, Dzemaili

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Galatasaray schreibt die Champions League ab
Besiktas: Demba Ba soll 20 Tore erzielen, dann…
Borussia Dortmund vs. Galatasaray Istanbul: Team von Klopp fährt souveränes 4:0 ein

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.