Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak: Fatih Terim hat seine Entscheidung schon gefällt

Kurz vor der Partie der türkischen Fußballnationalmannschaft gegen Brasilien tritt Fatih Terim vor die Presse und äußert sich auch in Bezug auf Hakan Calhanoglu, Ömer Toprak und Gökhan Töre.

Das Chaos um die türkische Fußballnationalmannschaft scheint kein Ende nehmen zu wollen. Nicht nur auf dem Platz läuft es für die Türken zurzeit ganz und gar nicht prickelnd, sondern gibt es auch neben dem Platz genug Gesprächsstoff um die Gemüter weiterhin zu erhitzen. Vor dem nun anstehnenden Spiel gegen Brasilien hat Fatih Terim soeben eine Pressekonferenz abgehalten. Fatih Terim erklärt:

„Gegen eine Mannschaft wie Brasilien zu spielen ist natürlich ein Prestigegewinn für uns. Auch in unserem Land ist die Sympathie für die brasilianische Nationalmannschaft sehr groß. Ich muss sagen, dass man die Brasilianer weltweit als sehr sympathische Mannschaft empfindet, doch denke ich, dass in unserem Land diese Jungs noch beliebter sind. Egal was passiert, dieses Spiel wird uns nur Positives aufzeigen. In ca. 70 Ländern wird unsere Partie ausgestrahlt.

Die Brasilianer haben ein sehr gutes Team und mit Dunga einen sehr guten Trainer. Natürlich würden wir auch sehr gerne Felipe Melo in dieser Mannschaft spielen sehen. Ich denke, dass auch er selbst sehr gerne für sein Land gespielt hätte, aber Dunga nominiert nun mal den Kader. Wir möchten gegen die Brasilianer mit dem bestmöglichen Ergebnis den Platz verlassen. Wir müssen in dieser Partie sehr viel Selbstvertrauen tanken. Generell ist es mir sehr viel angenehmer gegen solche Gegner Testspiele zu machen. Wir möchten auch gegen Argentinien spielen. Der türkische Fußballverband hat wirklich große Arbeit geleistet und wir heißen Brasilien nochmals willkommen in unserem Land. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sie in unserem Land sind. Wir hatten ja bereits in Frankfurt schon ein Spiel gegen Brasilien gespielt, doch dieses Mal ist es anders, weil wir in unserem eigenen Land spielen werden.

Der Einsatz von Gökhan Gönül ist fraglich und Gökhan Töre wird uns auch fehlen. Burak hat sich anscheinend etwas erkältet und Volkan hat starke Rückenschmerzen. Zieht man diese Situation in Betracht, dann erkennt man, dass uns schon einige wichtige Spieler fehlen. Wir möchte eine Mannschaft schaffen, die sich nicht beklagt, mehr arbeitet und wenig verletzt ist.“

Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak

Fatih Terim beantwortete ebenfalls eine Frage in Bezug auf Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak: „Vom letzten Trainingslager der Nationalmannschaft bis zu diesem ist ca. 1 Monat verstrichen, doch sehe ich, dass das Thema um Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak noch immer nicht vom Tisch ist. Ich hatte seitens der türkischen Medienorgane erwartet, dass nur von Fakten berichtet werden würde, doch habe ich dies leider nicht sehen können. Es liegt alles glasklar auf der Hand. Hätten doch die Medien lieber richtig recherchiert bevor irgendwelche Lügen aufgetischt werden. Es wurde eher die einseitige Berichterstattung vorgezogen. Meine Entscheidung um Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak habe ich bereits gefällt und nun haben die Medien die Freiheit darüber zu diskutieren, ob diese Entscheidung die richtige gewesen ist. Doch sollte man bei solchen Themen etwas vorsichtiger sein. All meine Spieler sind für mich wie meine Söhne. Ob wir einen Mittelweg finden, werden wir in geraumer Zeit sehen.

Ein Sieg gegen Kasachstan wird zwar nicht viel ändern, doch wird sich die Moral innerhalb der Mannschaft steigern. Das Spiel gegen die Niederlande wird das fünfte Gruppenspiel. Danach wird es noch weitere fünf Gruppenspiele geben. Wir haben noch immer gute Chancen weiterzukommen. Wir geben nicht auf, bevor nicht feststeht, dass wir die Gruppenphase nicht erreichen werden. Dann werden wir unseren Kontrahenten gratulieren. Wir werden alles versuchen um weiterzukommen. Gegen Mannschaften wie die Niederlande ist es völlig egal wo man spielt, sondern ist es viel wichtiger wie man spielt.

Gegen Kasachstan brauchen wir seitens des türkischen Volkes vollste Unterstützung. Unsere Mannschaft ist sehr speziell. Dort wo der Halbmond und der Stern zu sehen sind wird das türkische Volk immer sein. Wir möchten unsere Menschen neben unserer Mannschaft sehen. Dieses Trikot ist uns heilig und wir versuchen mit aller Kraft diesem Status gerecht zu werden. Die letzten Ergebnisse haben mit dem Besuch der Nationalmannschaft nichts zu tun. Als Fußballliebhaber würde ich wirklich ins Stadion gehen, wenn mein Land gegen Brasilien spielt. Auch erwarten wir unsere Menschen am Sonntag gegen Kasachstan im Stadion.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Calhanoglu und Toprak: Wie geht es mit dem Leverkusen-Duo weiter?
Deutsche Solidarität für Fußballer Deniz Naki: Attacke ist Armutszeugnis für die moderne Türkei
“Levin Öztunali würde ich niemals fragen, ob er für die Türkei spielen will”

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.