Mehr Sicherheit: WhatsApp verschlüsselt Nachrichten

Der Messaging-Dienst Whatsapp hat angekündigt, die Kommunikation der Nutzer zu verschlüsseln. Whatsapp will dafür eine als besonders sicher geltende Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen. Dazu sei bereits eine Kooperation mit Open Whisper angelaufen.

Der Messaging-Dienst Whatsapp hat angekündigt, die Kommunikation der Nutzer über die Software zu verschlüsseln. Whatsapp will dafür die als besonders sicher geltende Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Open Whisper Systems bekommen. Dieser hat auch die vielgelobte Verschlüsselung des Open-Source-Messengers TextSecure entwickelt. TextSecure wurde von Experten bisher als sichere Alternative zu Whatsapp empfohlen. Eine Kooperation sei bereits angelaufen, ein Teil der Whatsapp-Kommunikation laufe daher bereits verschlüsselt ab.

Mit der Entscheidung reagiert Whatsapp auf wachsende Kritik an seiner Sicherheitspolitik: Die kostenlose Messaging-Software für Smartphones war wegen dem mangelnden Schutz der Privatsphäre ihrer Nutzer scharf kritisiert worden. Datenschützer rieten nach dem Bekanntwerden eklatanter Sicherheitslücken von der Nutzung ab. Auch die Übernahme durch Facebook hatte für noch mehr Misstrauen bei Datenschützern gesorgt. Mit der jetzigen Kooperation übernimmt Whatsapp das Konzept des bisherigen Konkurrenz-Produktes TextSecure.

Heise bewertet die Verschlüsselung des meistgenutzten Messenger-Dienstes als „gewaltigen Schritt in die richtige Richtung.“

Mehr auf DWN.

Mehr zum Thema:

Türke entwickelt Software, mit der man in mehreren Sprachen chatten kann!
Facebook-Account gehackt: Türkischer Bürgermeister warnt Einwohner via Lautsprecher
Tod am Steuer: Amerikanischer Teenager war zu sehr mit Facebook beschäftigt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.