Galatasaray trennt sich von Cesare Prandelli

Galatasaray hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Cesare Prandelli getrennt! Teammanager Abdurrahim Albayrak bestätigte die Trennung gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi, die offizielle Stellungnahme der Gelb-Roten wird für diesen Freitag erwartet.

Pokalsieger Galatasaray hat auf die unbefriedigenden Ergebnisse der letzten Wochen und Monate reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Cesare Prandelli getrennt. Teammanager Abdurrahim Albayrak bestätigte die Trennung gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi am späten Nachmittag, die offizielle Börsenmeldung soll im Laufe des morgigen Tages veröffentlicht werden. Torwarttrainer Claudio Taffarel soll ersten Meldungen zu Folge am Samstag gegen Gaziantepspor auf der Trainerbank sitzen.

Trotz mehreren Treuebekundungen seitens des Vereins war der 57-Jährige nach der 0:2-Pleite beim RSC Anderlecht nicht mehr zu halten. Vor allem die ständige Suche nach einer ersten Elf, sowie das frühzeitige Ausscheiden aus dem Europapokal haben das Fass bei den Galatasaray-Verantwortlichen endgültig zum Überlaufen gebracht. Die sportliche Bilanz des Italieners liest sich nach den letzten Niederlagen mehr als dürftig: In bislang 16 Pflichtspielen gelangen den Gelb-Roten unter der Leitung Prandellis bei drei Remis und sieben Niederlagen lediglich sechs Siege – viel zu wenig für die Ansprüche des türkischen Vizemeisters. Als erste Kandidaten für die Nachfolge Prandellis gelten Tugay Kerimoglu, Mircea LucescuHikmet Karaman sowie Nationaltrainer Fatih Terim.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Galatasaray verabschiedet sich aus Europa
Bursaspor vs. Fenerbahce: Die Stimmen aus dem Atatürk-Stadion
Öffentliche Demontage von Cesare Prandelli

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.