SAI Kayseri Erciyesspor: Cheftrainer tritt zurück

Chaos bei SAI Kayseri Erciyesspor! Nach fünf Spielen in Folge ohne Sieg ist Cheftrainer Ugur Tütüneker von seinem Amt als Cheftrainer mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Für Ugur Tütüneker war das Cheftraineramt bei SAI Kayseri Erciyesspor nur ein kurzes Intermezzo! Der 51-Jährige verlässt die Blau-Schwarzen nach nur fünf Spielen und legt sein Amt in Kayseri mit sofortiger Wirkung nieder.

Der Tabellen-15. bestätigte die Trennung mit Tütüneker auf der offiziellen Webseite des Vereins. Der ehemalige Galatasaray-Profi wurde als Nachfolger für den entlassenen Bülent Korkmaz angeheuert, in fünf Spielen gelang ihm bis dato aber noch kein Sieg.

Nach zwei Remis und drei Niederlagen und der 2:5-Klatsche zuletzt vor eigenem Publikum gegen Kasimpasa hat der 51-Jährige freiwillig die Reißleine gezogen. Ein Nachfolger für Tütüneker steht noch nicht fest.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Nachgedacht: Quo vadis türkischer Fußball?
Süper Lig: Ausländerbegrenzung gekippt
Galatasaray: Sneijder mit 20-Millionen-Ausstiegsklausel

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.