ZTK: Galatasaray unterliegt Drittligist Diyarbakir

Überraschung in der Türk Telekom-Arena zu Istanbul! Drittligist Diyarbakir Büyüksehir Belediyespor hat Titelverteidiger Galatasaray mit einem 2:0-Auswärtserfolg die erste Niederlage im Wettbewerb zugefügt.

Mit diesem Ergebnis hatten die wenigen Zuschauer in der Türk Telekom-Arena wahrlich nicht gerechnet! Drittligist Diyarbakir ist im Nachholspiel des 4. Spieltages im Pokalwettbewerb ein überraschender 2:0-Auswärtserfolg über Vizemeister und Titelverteidiger Galatasaray gelungen. Für die Tore der Gäste waren Ercan Capar (3.) mit einem sehenswerten Fernschuss sowie Yusuf Yagmur in der Nachspielzeit verantwortlich.

Galatasaray bleibt Tabellenführer

Nach dem frühen Rückstand agierten die Gelb-Roten, die nahezu in Bestbesetzung angetreten waren, wie erwartet als das spielbestimmende Team. Doch allen voran in der ersten Hälfte vergab die Elf von Trainer Hamza Hamzaoglu gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Während ein Kopfballtreffer von Selcuk Inan in der 32. Minute den Hausherren zu Unrecht verwehrt blieb, hatte Bruma im ersten Spielabschnitt die beste Chance zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus der Osttürkei etwas mutiger und boten dem haushohen Favoriten zweitweilen Paroli, der Treffer von Yusuf Yagmur in der Schlusssekunden besiegelte schließlich die erste Niederlage der „Löwen“, die mit weiterhin neun Punkten gemeinsam mit Eskisehirspor Tabellenführer in der Gruppe G bleiben. Diyarbakir und Balcova folgen mit vier bzw. einem Punkt auf den Plätzen drei und vier.

Aufstellungen

Galatasaray: Sinan Bolat, Sabri Sarıoğlu, Melo, Hakan Balta, Telles, Olcan Adın, Selçuk İnan, Yekta Kurtuluş (46. Emre Çolak), Bruma, Sneijder (73. Emre Can Coşkun), Pandev (46. Umut Bulut)

Diyarbakır Büyükşehir Belediyespor: Serkan İpek, Abdullah Çetin, Kamil İçer, Samet Yeniceli, Ercan Çapar, Sadat Şahin (63. Caner Erdoğan), Emre Hasan Balcı, Ercüment Balıkçı, Yusuf Yağmur, Mansur Çalar (78. Önder Karaboğa), Ertan Koç (46. Mehmet Uğur Tülümen)

Tore: 0:1 Ercan Çapar (3.), 0:2 Yusuf Yagmur (90.)

Gelbe Karten:  Pandev, Olcan Adın – Abdullah Çetin, Serkan İpek

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Ozan Tufan: Treuebekenntnis oder Abschiedsrede?
Fix: Erkan Zengin entscheidet sich für Trabzonspor
Türkischer Fußball in der Krise: Steht das Schlimmste noch bevor?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.