GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler in dieser Woche

Die Winterpause in Fußball-Europa ist vorbei! Die Topligen sind gleich mit einer englischen Woche in die Rückrunde gestartet, GazeteFutbol.de wirft einen Blick auf die Leistungen der türkischen Legionäre. GazeteFutbols Europa-Tour

Türkische Fußballer unter der Lupe. Wer hat sie wie geschlagen? (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Türkische Fußballer unter der Lupe. Wer hat sie wie geschlagen? (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): In Leverkusen 0:0, gegen Augsburg 0:1, der BVB ist Tabellenletzter der Fußball-Bundesliga! Sahin konnte dabei am wenigsten dafür, lieferte in beiden Spiele solide Vorstellungen ab, gegen Augsburg gestern Abend aber genauso einfallslos und ideenarm. Note: 3,5

Tolga Cigerci (Hertha BSC Berlin): Ist noch verletzt, daher ohne Einsatz. Note: –

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Gegen den BVB noch etwas wackelig, gestern Abend in Berlin jedoch der beste Leverkusener in der Abwehr. Hielt den Laden zusammen, Bayer gewann mit 1:0 und sorgte mit für die Entlassung Jos Luhukays heute Vormittag. Note: 2,5

Kaan Ayhan (FC Schalke 04): Leider ohne Einsatz gegen Hannover und den FC Bayern. In München zumindest auf der Bank gewesen. Note: –

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Beim 0:1 gegen Gladbach noch 90 Minuten auf der Bank. Durfte gestern in Köln (0:0) aber zumindest eine Stunde mitwirken. Begann stark und engagiert, mit dem mutlosen Auftreten seiner Mannschaft ging auch des Engagement des Türken verloren. Note: 3,5

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): Konnte weder gegen Dortmund, noch gegen die Hertha überzeugen und lieferte in beiden Partien eine schwache Vorstellung ab. Wirkte ohne Esprit und etwas überspielt, zum Teil sogar etwas eigensinnig. Kann es definitiv besser. Note: 5

Halil Altintop (FC Augsburg): Erneut gute Auftritte des Angreifers: Gegen Hoffenheim köpfte er das 1:0, gegen den BVB blieb er ohne Torerfolg, dafür aber mit großer Zweikampf- und Laufstärke und guten Szenen. Sehr überzeugende englische Woche für den türkischen Stürmer! Note: 2

Ceyhun Gülselam (Hannover 96): Blieb in den beiden Partien gegen Schalke und Mainz 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Arda Turan (Atletico Madrid): Ohne Einsatz beim 3:1 über SD Eibar. Note: –

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Die russische Premier Liga hat bis zum 7. März noch Winterpause. Note: –

Salih Ucan (AS Rom): In der zweiten Mannschaft der Römer, ohne Einsatz. Note: –

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Unerwartete 0:1-Niederlage bei SM Caen. Erdinc stand aber nicht im Kader. Note: –

Nadir Ciftci (Dundee United): Im Halbfinale des Scottish League Cup gab es ein 2:1 über Aberdeen FC. Ciftci erzielte dabei per Kopf den umjubelten Siegtreffer in der 84. Minute. Wieder ein guter Auftritt des türkischen Stürmers. Note: 2

Bilal Basacikoglu (Feyenoord Rotterdam): Spielte 17 Minuten gegen ADO Den Haag (2:1), gegen Heerenveen (1:3) aber ohne Einsatz. Feyenoord ist wohl eine Nummer zu groß für den 19-Jährigen. Note: –

Kazim Kazim (Feyenoord Rotterdam): Gegen Den Haag über die gesamte Spieldauer auf dem Feld, agierte jedoch größtenteils unauffällig. Etwas besser gegen Heerenveen, da traf er fulminant zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung und erzielte sein 8. Saisontor. Rotterdam gab das Spiel aber noch aus der Hand und verlor 1:3, auch weil Kazim im weiteren Verlauf der Partie nichts mehr zu melden hatte. Note: 3,5

Alim Öztürk (Heart of Midlothian): Vergangene Woche gab es einen souveränen 4:1-Auswärtssieg bei Alloa Athletic FC. Öztürk stand über die gesamte Spieldauer auf dem Platz und lieferte eine größtenteils fehlerfreie Vorstellung ab. Wurde aber auch kaum einmal wirklich gefordert. Note: 2

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Das hat Bursaspor mit seinen Spielern vor
Besiktas schlägt Mersin IY 2:1
Besiktas bindet Leistungsträger

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.