Titelkampf in der Süper Lig: Auch Galatasaray gibt sich keine Blöße

In der Süper Lig bleibt es weiter eng! Nach den Siegen der Konkurrenz gaben sich auch die Gelb-Roten keine Blöße: Gegen den Tabellenletzten gab es einen nie gefährdeten 3:1-Heimsieg.

Galatasaray hat die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten aus Balikesir souverän gelöst und ist mit einem 3:1-Heimsieg an der Tabellenspitze drangeblieben. Die Partie vor rund 8.000 Zuschauern in der Türk Telekom-Arena war bereits nach einer guten halben Stunde entschieden, so dass die Hausherren den klaren 3:0-Vorsprung ohne Mühe über die Zeit bringen konnten. Für die Truppe von Hamza Hamzaoglu bedeutet der vierte Sieg im fünften Ligaspiel weiterhin Platz Drei, allerdings konnte man den Abstand auf Tabellenführer Besiktas wieder auf zwei Punkte reduzieren. Balikesirspor bleibt mit der 13. Saisonniederlage abgeschlagen Tabellenletzter.

Partie nach 30 Minuten entschieden

Das frühe 1:0 für die Gastgeber erzielte Abwehrmann Aurelien Chedjou (16.), der nach einer Ecke von Wesley Sneijder die Abpraller von Koray Günter und Burak Yilmaz zu nutzen wusste und für die beruhigende Führung sorgte. Auch danach blieben die Gelb-Roten das klar spielbestimmende Team und setzten den Aufsteiger permanent unter Druck. Der zuletzt aufsteigende Form beweisende Sneijder (26.) wuchtete den Ball nach einem Zusammenspiel mit Yasin Öztekin unhaltbar für Emrullah Salk zum 2:0 in die Maschen. Nur fünf Zeigerumdrehungen später bereits die Entscheidung: Erneut war es Öztekin, der mit einem Doppelpass den Torjäger der „Löwen“ in Szene setzte, Yilmaz vollendete per feiner Schusstechnik zum 3:0.

Anschließend, sowie während den Toren hatten die Gelb-Roten zahlreiche weitere Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, ehe die Elf von Trainer Hamzaoglu im zweiten Spielabschnitt zwei Gänge runterschraubte und die Gäste aus Balikesir zu einigen guten Gelegenheiten kamen. Nachdem Aykut Ceviker nach einem Foul an Bruma mit Gelb-Rot vom Platz flog, war aber auch die Gegenwehr der Rot-Weißen endgültig gebrochen. Die keinesfalls immer sattelfeste Abwehr der Hausherren konnte den 1:3-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Ermin Zec jedoch nicht mehr verhindern.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera, Tarık Çamdal, Chedjou, Koray Günter, Olcan Adın, Bruma (83. Hamit Altıntop), Selçuk İnan, Melo (60. Emre Çolak), Yasin Öztekin (60. Umut Bulut), Sneijder, Burak Yılmaz

Balıkesirspor: Emrullah Şalk, Uğur Akdemir, Kulusic, Glumac, Hasan Hatipoğlu, Da Silva, Eray Ataseven, Aykut Çeviker, Muğdat Çelik (76. Vargas), Sercan Yıldırım, Isaac (60. Zec)

Tore: 1:0 Chedjou (16.), 2:0 Sneijder (26.), 3:0 Yilmaz (31.)

Gelb-Rot: Aykut Çeviker (61. Balıkesirspor)

Gelbe Karten: Melo, Yasin Öztekin – Eray Ataseven

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

3:2! Besiktas schlägt Bursaspor im Spitzenspiel
Fred Rutten bestätigt Interesse an Dirk Kuyt
ZTK: Besiktas und Trabzonspor raus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.