Slaven Bilic sagt Liverpool den Kampf an

Trotz des Schneechaos hat es Besiktas nach England geschafft. Für den Tabellenführer der Süper Lig geht es am Donnerstagabend gegen den FC Liverpool, Trainer Slaven Bilic und Demba Ba gaben auf der Abschlusspressekonferenz die Marschroute für die Türken vor.

Allein die Abreise aus Istanbul war für den Tabellenführer der Spor Toto Süper Lig ein wahrer Kraftakt – trotz des Schneechaos und Flugverbots der Turkish Airlines hat die Belegschaft von Besiktas England nach mehr als sechs Stunden Verspätung erreicht. In Liverpool angekommen, absolvierten die Schwarz-Weißen an der Anfield Road das Abschlusstraining, das allerdings ohne Alexander Milosevic, Ismail Köybasi, Ugur Boral, Tomas Sivok, Cenk Tosun und Kapitän Tolga Zengin, die die Reise nach England verletzungsbedingt erst gar nicht angetreten sind.

Bilic: „Haben realistische Chancen auf das Weiterkommen!“

Auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel stellten sich Trainer Slaven Bilic und Angreifer Demba Ba den Fragen der Journalisten und gaben einen letzten Ausblick auf das morgige Hinspiel an der Anfield Road. Bilic optimistisch: „Wir werden gegen eines der bedeutendsten Klubs der Welt spielen. Doch wir sind Tabellenführer, selbstbewusst und verspüren einen positiven Druck. Wir hoffen nicht, sondern glauben an eine realistische Chance für das Weiterkommen. Wenn wir so auftreten wie in den Auswärtsspielen gegen Tottenham und Arsenal, haben wir gute Chancen. Wir sind bereit.“ Nichtsdestotrotz bleibt der kroatische Cheftrainer realistisch und sieht die morgigen Gastgeber in der Favoritenrolle. „Auf dem Papier ist Liverpool der Favorit. Sie sind in Form und spielen gut. Zudem nehmen sie ihre Europapokalspiele sehr ernst. Die Dinge, die hier vor ein paar Jahren passiert sind, interessieren uns aber nicht wirklich. Daher ist es falsch, das Wort ‚Rache‘ in den Mund zu nehmen.“

Nichts Neues ist bei den Türken die anhaltende Personalnot. Neben dem gravierenden Ausfall von Kapitän Zengin ist auch der Einsatz von Toptorjäher und Hoffnungsträger Demba Ba nicht gesichert. „Tolga ist ein großer Verlust, er ist ein wichtiger Spieler für uns. Auch Demba Ba ist wichtig, er wird heute Abend nochmal einen Belastungstest durchführen. Die Entscheidung wird aber erst vor dem Spiel fallen. Klar ist, dass wir kein Risiko eingehen werden, da er ein Schlüsselspieler für uns ist.“

Demba Ba freut sich über Rückkehr

Auch Demba Ba selbst will seinen Einsatz für morgen Abend nicht garantieren. Der Senegalese hofft lediglich, für den Donnerstag einsatzbereit zu sein. „Ich hoffe, ich kann morgen spielen.“ Doch auch so steht der Star des Istanbuler Topklubs im Fokus der örtlichen Presse. Für den Stürmer aus dem Senegal ist es eine Rückkehr in seine alte Wahlheimat, der 29-Jährige war zuvor für West Ham United, Newcastle United und den FC Chelsea aktiv. Ba über das große Interesse an seiner Person: „Ich denke, das war zu erwarten. Ich habe hier sehr schöne Erinnerungen mitgenommen. Es ist ein wunderbares Gefühl, in England gespielt zu haben. Doch jetzt herrscht eine neue Situation, ein neuer Wettkampf. Liverpool hat ein neues Team, und auch ich spiele bei einer anderen Mannschaft. Alles andere ist Vergangenheit.“

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Europapokal: Arge Personalnot bei Trabzonspor
Titelkampf in der Süper Lig: Auch Galatasaray gibt sich keine Blöße
3:2! Besiktas schlägt Bursaspor im Spitzenspiel

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.