Eskisehirspor gelingt Überraschungssieg

Der Tabellenführer nach dem 21. Spieltag wird definitiv nicht mehr Besiktas heißen! Die Schwarz-Weißen mussten die zweite Niederlage binnen drei Tagen einstecken und verloren ihre Auswärtspartie bei Eskisehirspor mit 0:1.

Riesenjubel in Eskisehir! Die Rot-Schwarzen bezwingen den Istanbuler Spitzenklub knapp mit 1:0 und landen einen Big Point im Abstiegskampf. Das Tor des Abends bei eisigen Temperaturen und zugefrorenem Boden erzielte der 24-jährige Kaan Kanak, der zugleich zu den besten EsEs-Akteuren am heutigen Abend gehörte. Eskisehir klettert mit nunmehr 23 Punkten auf den elften Rang und hat jetzt fünf Punkte Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Für Besiktas geht mit der vierten Saisonniederlage eine imposante Serie mit sechs Auswärtssiegen in Folge zu Ende, zu allem Überfluss werden Oguzhan Özyakup, Ramon Motta und Necip Uysal das kommende Heimspiel in Ankara gegen Balikesirspor gelbgesperrt verpassen.

Zu viel Chaos auf dem Spielfeld: Besiktas harmlos!

Die Zuschauer im Atatürk-Stadion sahen eine insgesamt temporeiche Partie, viel Konstruktives hatten aber beide Teams nicht zu bieten. Besiktas versuchte über viel Ballbesitz den Gegner zu zermürben, in der Offensive brachte die Elf von Trainer Slaven Bilic jedoch kaum etwas zu Stande. Auch die Hausherren boten stellenweise nur Magerkost, der erste wirkungsvolle Angriff führte dann auch sofort zur Führung: Nach einem schnellen Angriff gelang der Ball über Kamil Ahmet Cörekci zu Rogelio Mori. Dessen Schuss konnte Keeper Cenk Gönen nicht gut genug abwehren, Kaan Kanak stand goldrichtig und nutzte den Patzer des BJK-Torhüters zur 1:0-Führung. Besiktas drängte daraufhin auf den Ausgleich, zeigte sich bei den schnellen Gegenangriffen der Gastgeber aber immer wieder anfällig. Bis auf einen Schuss von Özyakup, der von Ruud Boffin pariert wurde, blieben Torchancen für Besiktas Mangelware.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nur bedingt. Besiktas hatte weiterhin mehr vom Spiel, agierte in der Offensive aber zu konfus, so dass zu keiner Phase des Spiels eine spielerische Linie zu erkennen war. Die besseren Gelegenheiten hatten dann auch die Gastgeber. Insbesondere zu Beginn der zweiten Hälfte vergaben Diego Angelo, Mori und Cörekci gleich mehrmals die Gelegenheit, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Besiktas blieb im Vorwärtsgang weiter harmlos, erst mit der Schlussoffensive der Schwarz-Weißen musste die Eskisehir-Hintermannschaft zittern, bis auf einen gehaltenen Kopfball von Ersan Gülüm sprang für die Bilic-Elf aber nicht heraus.

Aufstellungen

Eskişehirspor: Boffin, Mustafa Yumlu, Diego, Sezgin Coşkun, Kamil Çörekçi (58. Birol Parlak), Causic, Lawal, Özgür Çek, Kaan Kanak (76. Sezer Öztürk), Serdar Özkan (83. Ergün Teber), Mori

Beşiktaş: Cenk Gönen, Serdar Kurtuluş (54. Atiba), Necip Uysal, Ersan Gülüm, Motta (54. Gökhan Töre), Veli Kavlak (68. Tolgay Arslan), Oğuzhan Özyakup, Olcay Şahan, Sosa, Kerim Frei, Mustafa Pektemek

Tor: 1:0 Kaan Kanak (18.)

Gelbe Karten: Diego – Kerim Frei, Motta, Necip Uysal, Oğuzhan Özyakup, Tolgay Arslan

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Trabzonspor vor dem Aus in der Europa League
Slaven Bilic sagt Liverpool den Kampf an
Europapokal: Arge Personalnot bei Trabzonspor

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.