3:2 – Mehmet Ekici glänzt gegen Karabük

Bärenstarker Auftritt von Mehmet Ekici im Avni Aker! Der 24-Jährige war an allen drei Toren Trabzonspors am Montagabend beteiligt und sicherte den Bordeaux-Blauen einen schwer umkämpften 3:2-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten Kardemir Karabükspor.

Dank einer Gala-Vorstellung von Mehmet Ekici ist Trabzonspor im Abschlussspiel des 22. Spieltages ein 3:2-Heimsieg über Kardemir Karabükspor gelungen. Der 24-jährige Mittelfeldspieler avancierte im Hüseyin Avni Aker-Stadion zum überragenden Mann auf dem Platz und war mit zwei Toren und einer Vorlage an allen Treffern der Bordeaux-Blauen unmittelbar beteiligt.

Ekici trifft und legt auf – Karabük mit starker Vorstellung

Der zehnfache türkische Nationalspieler war in der 39. Minute für das 1:0 Trabzonspors verantwortlich, als er die verunglückte Abwehr von Samba Sow per präzisem Fernschuss in die linke Torwartecke schlenzte. Doch auch die Gäste aus Karabük lieferten eine glänzende Vorstellung ab und waren den Gastgebern sogar streckenweise überlegen. Der Ausgleich von Abdou Traore (43.) sowie der Führungstreffer von Onur Ayik quasi mit dem Halbzeitpfiff waren die folgerichtige Wende in einer ansehnlichen Partie, die in der zweiten Hälfte nochmals Fahrt aufnahm. Die Hausherren drängten nach dem Rückstand vehement auf den Ausgleich, wurden aber erst in den letzten zehn Minuten entsprechend belohnt. Oscar Cardozo köpfte die Hereingabe von Ekici in der 84. Minute zum 2:2 in die Maschen, nur fünf Minuten später war es erneut der überragende Ekici, der zuerst einen Freistoß herausholte und diesen dann sehenswert zum 3:2-Siegtreffer verwandelte.

Mit dem neunten Saisonsieg und nunmehr 37 Punkten gelingt dem Schwarzmeerklub der Anschluss an Istanbul Basaksehir und Bursaspor. Die Gäste aus Karabük bleiben mit 17 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, dürfen nach einer gewaltigen Leistungssteigerung unter Neu-Trainer Yilmaz Vural jedoch zurecht Hoffnungen auf den Klassenerhalt hegen.

Aufstellungen

Trabzonspor: Hakan Arıkan, Fatih Atik, Aykut Demir, Bosingwa, İshak Doğan, Aytaç Kara, Mehmet Ekici, Özer Hurmacı (46. Salih Dursun), Sefa Yılmaz (46. Deniz Yılmaz), Erkan Zengin (79. Soner Aydoğdu), Cardozo

Kardemir Karabükspor: Waterman, Bertul Kocabaş, Mabiala, Murat Akça, Emre Özkan, Samba Sow, Musa Çağıran, Onur Ayık (68. Erkan Kaş), Traore (90.Furkan Özçal), Ahmet İlhan Özek, Akpala (90. Kumbela)

Tore: 1:0 Mehmet Ekici (39.), 1:1 Traore (43.), 1:2 Onur Ayik (45.), 2:2 Cardozo (84.), 3:2 Ekici (89.)

Gelbe Karten:  Aykut Demir, Aytaç Kara, Deniz Yılmaz, Mehmet Ekici – Traore, Emre Özkan, Musa Çağıran

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Nach Fenerbahce lässt auch Besiktas Punkte liegen
„Die Türkei wird wieder eine große Fußballnation werden“
UEFA Europa League: Besiktas im Achtelfinale

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.