„Koran erklärt“: Kölner Radiosender startet neue Reihe

Der Deutschlandfunk erläutert in einer neuen Sendereihe den Koran. In dem Format «Koran erklärt» wird von dieser Woche an jeweils freitags um 9.55 Uhr von einem Sprecher ein Koran-Vers vorgetragen und im Anschluss von einem anerkannten Islamwissenschaftler interpretiert. Dem Sender geht es um eine «sachgemäße Auseinandersetzung».

Die neue Sendung will damit in der zunehmend intensiver werdenden Diskussion in der Öffentlichkeit und in den Medien um den Islam einen Beitrag zur Aufklärung leisten, berichtete eine DLF-Sprecherin.Koran erklärt» sei eine redaktionell gestaltete Reihe, um Wissen zu vermitteln. Es ist ausdrücklich keine muslimische Verkündigungssendung.

Vorbereitet wurde die Sendung seit mehr als einem Jahr. „Selbst an Stammtischen wird mittlerweile über den Koran diskutiert, aber kaum jemand, sind wir mal ehrlich, hat je eine Zeile darin gelesen“, zitiert Radio Vaticana den Intendant zur Intention. Das Buch enthalte großartige Passagen, etwa zur Schöpfung, aber auch problematische, etwa zur Anwendung von Gewalt.

Deutschlandradio nimmt mit der neuen Sendereihe seine unabhängige journalistische Verantwortung wahr, sagte Intendant Willi Steul laut Mitteilung. Es gibt keine Absprachen mit muslimischen Verbänden und anderen Institutionen. Es geht auch nicht um eine religiöse Ansprache der Hörer. Koranexperten erläutern die ausgewählten Verse mit ihrer wissenschaftlichen Expertise im notwendigen historisch-exegetischen Kontext. Es geht um eine sachgemäße Auseinandersetzung.

Mehr zum Thema:

BBC Turkish Radio verstummt
Radio Bremen hat bundesweit ersten Muslim im Rundfunkrat
KiRaKa in Köln: Kinderradiokanal sendet erstmals auf Deutsch und Türkisch

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.