GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche

Wie haben sich die türkischen Legionäre in den europäischen Topligen geschlagen? Die Europa-Tour von GazeteFutbol.de nimmt auch diese Woche die Leistungen der türkischen Akteure in Fußball-Europa näher unter die Lupe.

Nuri Sahin (Borussia Dortmund): Fiel mit Adduktorenbeschwerden gegen den HSV (0:0) aus. Note: –

Tolga Cigerci (Hertha BSC Berlin): Nach 314 Tagen Verletzungspause gab Cigerci in Stuttgart (0:0) sein Comeback. Kam in der zweiten Hälfte für Heitinga und konnte trotz mangelnder Spielpraxis gut mithalten. Solide Partie des Türken, natürlich mit noch viel Luft nach oben. Note: 3,5

Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): Leverkusen gewann in Paderborn mit 3:0, hatte aber mehr Mühe als es das klare Ergebnis ausdrückt. Auch Toprak erwischte nicht seinen besten Tag und wurde von der Paderborn-Offensive immer wieder gefordert. Verschuldete in einigen Szenen unnötige Ballverluste, gewann dafür aber auch wichtige Kopfballduelle. Mittelmäßiger Auftritt des Türken. Note: 3,5

Kaan Ayhan (FC Schalke 04): Durfte nach langer Zeit wieder von Beginn an ran und spielte neben Nastasic eine gute Partie, auch wenn er noch nicht so abgeklärt wirkte. Schaffte es aber, die Hoffenheim-Offensive größtenteils aus dem Spiel zu nehmen. Hat seine Einsatzchance definitiv nutzen können. Schalke gewann 3:1. Note: 2,5

Sercan Sararer (VfB Stuttgart): Nicht im Kader gegen Hertha BSC Berlin. (0:0) Note: –

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): Auf Grund von Kniebeschwerden ohne Einsatz in Paderborn. Note: –

Halil Altintop (FC Augsburg): Lief und ackerte wie gewohnt enorm viel, hatte in der Offensive aber kaum eine nennenswerte Szene. Augsburg beschränke sich darauf, Wolfsburg aus dem Spiel zu nehmen und gezielte Nadelstiche zu setzen. Daher war Altintop größtenteils bemüht, die taktischen Vorgaben zu halten. Damit konnte der Angreifer zumindest überzeugen. Note: 3,5

Ceyhun Gülselam (Hannover 96): Fiel gegen den FC Bayern (1:3) mit muskulären Problemen aus. Note: –

Arda Turan (Atletico Madrid): Erneut nur ein Remis in der Primera Division. Gegen den FC Valencia gab es vor heimischer Kulisse ein 1:1. Arda durfte 90 Minuten durchspielen, lieferte aber wie schon in den letzten Wochen eine unauffällige Vorstellung ab. Muss mehr zeigen und der Offensive mehr Schwung verleihen. Enttäuschend in den letzten Partien von Atletico. Note: 4,5

Gökdeniz Karadeniz (Rubin Kasan): Die Winterpause in Russland ist vorbei. Kasan gewann zum Auftakt mit 1:0 gegen Arsenal Tula. Karadeniz spielte durch, das aber eher unauffällig. Ohne grobe Schnitzer, aber auch ohne größere Akzente. Note: 3,5

Salih Ucan (AS Rom): Für Rom gab es ein mageres 0:0 bei Chievo Verona. Ucan blieb 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Mevlüt Erdinc (AS Saint-Etienne): Erst im Elfmeterschießen sicherten sich die Grün-Weißen gegen den US Boulogne den Einzug in das Halbfinale des Coupe de France. Erdinc wurde eingewechselt und verwandelte sicher einen Elfmeter. Im Ligabetrieb siegte man am Wochenende mit 2:0 gegen den FC Lorient. Erdinc blieb 71 Minuten auf dem Feld, nach seiner Auswechslung lief es für die Hausherren, die in der Folge beide Tore erzielen konnten. Schwacher Auftritt des Türken, der in dieser Form um eine Nominierung für die türkische Nationalmannschaft bangen muss. Note: 4,5

Nadir Ciftci (Dundee United): Im Hinspiel des SFA Cup traf Dundee zu Hause auf Celtic Glasgow. Lange Zeit stand es 1:0 für die Gastgeber, Leigh Griffiths erzielte 20 Minuten vor dem Ende den wichtigen Auswärtstreffer für Celtic. Das 1:0 für Dundee erzielte im Übrigen Ciftci, der gegen den schottischen Traditionsklub eine gute Partie bot, per Elfmeter. Das Rückspiel steigt nächste Woche. Note: 2

Bilal Basacikoglu (Feyenoord Rotterdam): Gegen den NAC Breda (3:0) nicht im Kader. Note: –

Kazim Kazim (Feyenoord Rotterdam): Auch Kazim fehlte gegen Breda. Ist nach wie vor am Oberschenkel verletzt. Note: –

Alim Öztürk (Heart of Midlothian): Die Hearts hatten spielfrei. Note: –

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Mehmet Ekici mit nächster Galavorstellung
Hochverdienter Derbysieg für Fenerbahce
Kevin Constant bei Trabzonspor vor dem Aus

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.