EL: Besiktas gegen Brügge gefordert

Für den einzig verbliebenen türkischen Vertreter Besiktas geht es heute um alles! Im Atatürk Olympia-Stadion muss der Tabellenführer der Süper Lig eine 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel aufholen. Anpfiff vor ausverkauftem Haus ist um 21.05 Uhr (MEZ)

Nach der 1:2-Niederlage am vergangenen Donnerstag langt Besiktas neben einem knappen 1:0 auch ein Sieg mit zwei Toren Differenz. Jedes Remis, jede Niederlage, aber auch jeder Sieg mit einem Tor Differenz, das höher als 2:1 ausfällt, würde das Aus für die Türken im Achtelfinale der UEFA Europa League bedeuten. Hoffen kann der Tabellenführer der Süper Lig erneut auf eine fantastische Kulisse: Erwartet werden im Atatürk Olympia-Stadion heute Abend mehr als 65.000 Zuschauer!

Großes Selbstvertrauen und ein enormer Siegeswillen

Personell hat sich die Situation bei den Schwarz-Weißen zumindest ein wenig entspannt. Laut Trainer Slaven Bilic werde man erst heute sehen, in wieweit die verletzten Spieler einsatzbereit sein können, so der Kroate auf der gestrigen Pressekonferenz. Während Jose Sosa noch ausfallen dürfte, kann Bilic wohl wieder auf Serdar Kurtulus und Atiba Hutchinson zurückgreifen. Auch Kapitän Tolga Zengin kehrt heute Abend wieder ins Besiktas-Tor zurück. „Es ist immer so, dass am Ende der Saison 2-3 Spiele über den restlichen Saisonverlauf entscheiden können. Diese Woche stehen uns extrem zwei wichtige Spiele bevor. Jetzt können wir zeigen, dass wir körperlich und mental voll auf der Höhe sind. Für das Brügge-Spiel kann ich nur sagen, dass wir gut beraten sind, den Gegner ernst zu nehmen. Uns erwartet ein ganz anderes Spiel als gegen Liverpool. Trotzdem wollen wir gewinnen und weiterkommen. Unser Siegeswillen und das Selbstvertrauen innerhalb des Teams sind enorm groß“, so Bilic gestern Abend.

Gedoz fraglich, Preud’homme verspürt keinen Druck

Trotz des Sieges im Hinspiel gehen die Gäste aus Belgien ein weiteres Mal als Underdog in die Partie im Olympia-Stadion. Neben Felipe Gedoz, der kurzfristig auszufallen droht, beschäftigt Brügge-Coach Michel Preud’homme die fanatische Kulisse, die die Belgier in Istanbul zweifellos erwarten wird. „Ich kann mir ganz gut vorstellen, was uns morgen bevorsteht. Doch wichtig ist, dass sich meine Spieler auf diese Atmosphäre einstellen können“, erklärte die Torhüter-Legende der Belgier, um danach hinzuzufügen: „Wir sind jetzt an einem bestimmten Punkt angelangt. Da muss man sich das Weiterkommen als Ziel setzen. Der Vorteil von Besiktas ist, dass sie nach den Begegnungen gegen Liverpool und Tottenham jetzt erst richtig Blut geleckt haben. Das könnte aber auch viel Druck bedeuten. Wir hingegen werden überhaupt keinen Druck verspüren, denn wir spielen eine bislang sehr erfolgreiche Saison. Das könnte unser Vorteil werden. Klar ist aber auch, dass Besiktas eine starke Mannschaft ist. Für uns wäre das schon ein richtig großer Erfolg, wenn wir diese Mannschaft rausschmeißen könnten.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Beşiktaş: Tolga Zengin, Daniel Opare, Pedro Franco, Ramon Motta, Atiba Hutchinson, Gökhan Töre, Necip Uysal, Olcay Şahan, Tolgay Arslan, Veli Kavlak, Demba Ba

Club Brügge: Matthew Ryan, Boli Bolingoli-Mbombo, Brandon Mechele, Davy de Fauw, Laurens De Bock, Oscar Duarte, Ruud Vormer, Timmy Simons, Jose Izquierdo, Lior Rafaelov, Tom de Sutter

Anpfiff: 21.05. Uhr (MEZ), Atatürk Olympia-Stadion

SR: Sergey Karasev (RUS); TV: Star TV, Sky Konferenz, LIVE-Stream www.uefa.com

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Besiktas tankt Selbstvertrauen
Gaziantepspor schlägt Trabzonspor 2:0
L
okomotive Moskau baggert an Miroslav Stoch

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.