Calhanoglu schießt die Türkei zum Sieg: 2:1

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen die Niederlande gewinnt die Türkei das Freundschaftsspiel gegen Luxemburg knapp mit 2:1. Die Tore des abends erzielten Mevlüt Erdinc und Hakan Calhanoglu für die Türkei, während Mario Mutsch den zwischenzeitlichen Ausgleich für sein Land erzielte.

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen die Niederlande gewinnt die Türkei das Freundschaftsspiel gegen Luxemburg knapp mit 2:1. Die Tore des abends erzielten Mevlüt Erdinc und Hakan Calhanoglu für die Türkei, während Mario Mutsch den zwischenzeitlichen Ausgleich für sein Land erzielte. Für die Rot-Weißen war es der sechste Sieg gegen Luxemburg, bei insgesamt sieben Partien.

Blitzführung für die Türkei durch Erdinc – Mutsch gleicht aus

Das Spiel war gerade wenige Minuten alt, als St. Etienne-Stürmer Mevlüt Erdinc nach Vorarbeit von Arda Turan vor dem Sechzener abzog und zum 1:0 für seine Mannschaft traf (4.). Die Türken waren im frühen Spielabschnitt die eindeutig dominierende Mannschaft, ließen mit der Zeit ihren Gegner jedoch immer besser ins Spiel kommen. Colin Kazim-Richards und Hakan Calhanoglu hatten die eine oder andere gute Torchance am Fuß, ließen diese jedoch ungenutzt. Im Gegenzug beförderte Mario Mutsch mit der ersten guten Gelegenheit per Schuss aus der Ferne den Ball vorbei an Keeper Mert Günök in die Maschen (30.).

Calhanoglu mit dem späten Siegestreffer 

Im weiteren Spielverlauf sorgte besonders der eingewechselte Volkan Sen für Furore, am Spielstand änderte sich jedoch vorerst nichts. Auf der anderen Seite kam die Türkei-Abwehr einige Male in Bedrängnis, so dass man sogar auf der Linie parieren musste um nicht in Rückstand zu geraten. Kurz vor Schlus gelang das Team von Fatih Terim dann doch noch der Siegestreffer: Hakan Calhanoglu zog aus der Ferne ab, der von der Verteidigung noch abgefälschte Ball fand seinen Weg ins Tor (87.). Für den Rückkehrer Calhanoglu war es der erste Treffer für die Nationalmannschaft. 2:1 gewann die Türkei gegen Luxemburg.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Transferhammer! Trabzon an Sidney Sam dran
Alex de Souza: Eine Legende tritt ab
EM-Qualifikation: Burak Yilmaz gibt die Richtung vor

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.