Artem Radchenko unterschreibt bei Fenerbahce

Während bei den „Kanarien" die Vorbereitungen auf das kommende Spiel gegen Caykur Rizespor auf Hochtouren laufen, tut die Kaderplanung für kommende Saison es ihr gleich. Der Ukrainer Artem Radchenko wird in Zukunft auch gelb-blaue Vereinsfarben tragen.

Man kann hier wohl von einem Vollzug sprechen. Der 20-jährige ukrainische Juniorennationalspieler Artem Radchenko, wird ab der Saison 2015/16 die Vereinsfarben des amtierenden türkischen Meisters Fenerbahce tragen und soll die in die Jahre gekommene gelb-marineblaue Offensive mit seiner Jugend beleben. Nachdem Radchenko das Probetraining bei den „Kanarien“ mit Bravour gemeistert hat (GazeteFutbol.de berichtete), hat man sich nun um eine Verpflichtung für die kommende Spielzeit bemüht. Der Trainer seines momentanen Clubs Goverla Uzhgorod, Vyacheslav Grozny, ließ gegenüber der Presse verlauten, dass Radchenko seinen Vertrag bei Fenerbahce bereits unterschrieben hätte. Er würde die Saison allerdings bei Uzhgorod beenden. Da der aktuelle Kontrakt des 20-Jährigen in diesem Sommer ausläuft, wäre Radchenko ablösefrei zu haben. Allerdings soll eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von rund 650.000 Euro fällig werden.

Zu Artem Radchenkos Leistungsdaten:

http://www.transfermarkt.de/artem-radchenko/profil/spieler/204406

Vorbereitungen auf Rizespor laufen – Meireles und Kuyt weiter fraglich

Abseits der Transferverhandlungen, konzentriert sich die Mannschaft des türkischen Meisters weiter auf das anstehende wichtige Ligaspiel gegen Caykur Rizespor. Mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellen-13., soll der Anschluss an die Tabellenspitze gewahrt werden. Dennoch muss man auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Auf dem Trainingsplan standen diverse Pass- und Kombinationsübungen. Die Nationalspieler Caner Erkin, Mert Günok, Bruno Alves und Alper Potuk nahmen bereits an den Einheiten teil. Moussa Sow und Michal Kadlec sind noch nicht von den Spielen ihrer Auswahlteams zurückgekehrt.

Die Routiniers Raul Meireles und Dirk Kuyt absolvierten lediglich individuelles Training. Beide laborieren weiterhin an ihren Verletzungen. Während ein Einsatz des Portugiesen Meireles wahrscheinlich ist, droht Kuyt eine Zwangspause gegen Rize. Ebenso interessant wird die Entscheidung des Trainerstabes, ob Emmanuel Emenike nach den Vorfällen letzte Woche im Sükrü-Saracoglu-Stadion, erneut am Wochenende in der Startformation stehen wird.

Die Übungseinheiten werden heute auf dem Can-Bartu-Trainingsgelände in Istanbul fortgeführt.

Dieser Beirag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Calhanoglu schießt die Türkei zum Sieg: 2:1
Transferhammer! Trabzon an Sidney Sam dran
Alex de Souza: Eine Legende tritt ab

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.