Hannover 96 beurlaubt Tayfun Korkut

Hannover 96 zieht die Reißleine und beurlaubt Tayfun Korkut mit sofortiger Wirkung. Der 41-Jährige wird jetzt bereits mit Fenerbahce in Verbindung gebracht. Wird Korkut etwa der Nachfolger von Ismail Kartal?

Die Ära von Tayfun Korkut bei Hannover 96 währte nur kurz. Nach knapp einem Jahr und vier Monaten haben die Niedersachsen den 41-jährigen Türken mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das gab der Bundesliga-15. offiziell bekannt. Sportdirektor Dirk Dufner hat Korkut am Montagmorgen informiert, ehe auch die Mannschaft über den Trainerwechsel in Kenntnis gesetzt wurde. Bis zum kommenden Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim soll bereits ein Nachfolger für Korkut gefunden werden.

Kehrt Korkut zurück zu Fenerbahce?

Der ehemalige türkische Nationalspieler muss die Niedersachsen trotz vormaliger Treuebekundungen nun doch verlassen. Ausschlaggebend für die Beurlaubung Korkuts war die letzte 0:4-Niederlage bei Bayer Leverkusen, zudem wartet Hannover im Kalenderjahr 2015 nach wie vor auf den ersten Sieg. Mit 29 Punkten befindet sich Hannover in akuter Abstiegsgefahr.

Korkut wird bereits bei seinem Ex-Verein Fenerbahce als neuer Cheftrainer gehandelt. Der 41-Jährige, der von den Stuttgarter Kickers über Fenerbahce nach Spanien zu Real Sociedad und Espanyol Barcelona wechselte und nach Besiktas bei Genclerbirligi Ankara seine aktive Karriere beendet hat, könnte die Nachfolge von Ismail Kartal antreten, dessen auslaufender Vertrag noch nicht verlängert worden ist.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Van Persie im Visier von Fenerbahce?
Ex-Bundesligaprofi Kadlec über Bus-Angriff: Das war eine „geplante Operation“
Attacke auf Fenerbahce-Bus: Erdoğan ist alarmiert

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.