Balikesir und Kayseri Erciyes vor dem Abstieg

Das Kellerduell zwischen Balikesirspor und Kayseri Erciyesspor findet mit dem 1:1 keinen Sieger, beide Teams stehen nun unmittelbar vor dem Gang in Liga Zwei. Aykut Kocamans Konyaspor ist derweil auch von Akhisar nicht aufzuhalten. Die Sonntagsspiele in der Süper Lig.

Neben dem Titelrennen und dem Kampf um die Europapokalplätze stand der 28. Spieltag im Zeichen des Abstiegskampfes. Im wegweisenden Duell am heutigen Nachmittag zwischen den Kellerkindern Balikesirspor und SAI Kayseri Erciyesspor gab es allerdings keinen Sieger. Nach dem 1:1-Remis im Atatürk-Stadion müssen beide Teams mit sieben bzw. acht Punkten Rückstand auf das rettende Ufer wohl den Gang in die PTT 1. Lig antreten.

Kemal Özdes legt Amt nieder

Während der Trainerwechsel in Kayseri zu Fatih Tekke keinen positiven Effekt auf die Blau-Schwarzen ausgeübt hat, gab Balikesir-Coach Kemal Özdes nach dem 1:1 seinen sofortigen Rücktritt bekannt. „Das war heute meine letzte Amtshandlung. Vielleicht kann ein Trainerwechsel nochmal neue Kräfte mobilisieren. Ich für meinen Teil lege mein Amt nieder und wünsche dem Verein und den Fans nur das Beste, denn dieser Klub verdient es, in der ersten Liga zu spielen. Ich hoffe, dass sie die restlichen sechs Spiele allesamt gewinnen werden“, erklärte Özdes auf der anschließenden Pressekonferenz. Wer den Tabellenletzten beim kommenden Auswärtsspiel bei Fenerbahce an der Seitenlinie betreuen wird, ist momentan noch unklar.

Aufstellungen

Balıkesirspor: Emrullah Şalk, Okan Alkan, Kulusic, Glumac, Berkan Emir, Eray Ataseven (79. Aykut Çeviker), Vitor Gomes, Isaac (56. Zec), Vargas, Muğdat Çelik (69. İlhan Depe), Sercan Yıldırım

Suat Altın İnşaat Kayseri Erciyesspor: Zülküf Özer, Mahmut Özen (46. Diakhate), Caner Osmanpaşa, Oğuzhan Çağlayan (54. Zoua), Boye, Anıl Karaer, Yasin Pehlivan, Emre Öztürk (74. Mehmet Seçme), Sylla, Murat Yıldırım, Vleminckx

Tore: 1:0 Sercan Yıldırım (9.), 1:1 Zoua (81.)

Gelbe Karten: Vitor Gomes, Eray Ataseven – Mahmut Özen, Yasin


Überhaupt keinen Grund zum Trübsal blasen hat hingegen Torku Konyaspor. Die Truppe von Aykut Kocaman war am heutigen Nachmittag auch von Akhisar Belediyespor nicht aufzuhalten und gewann die Partie in der Torku-Arena verdient mit 2:1. Custodios Führungstreffer in der 31. Minute egalisierte Mehmet Güven (45.), ehe Dimitar Rangelov (48.) kurz nach der Pause den 2:1-Siegtreffer erzielte. Für die Hausherren geht mit dem zehnten Saisonsieg eine imposante Serie weiter: Die Mannschaft von Aykut Kocaman ist seit nunmehr sieben Ligaspielen ohne Niederlage, vier dieser sieben Partien konnte man sogar für sich entscheiden. Mit nunmehr 38 Punkten klettert Konya auf einen beachtlichen achten Platz und ist gemeinsam mit Fenerbahce und Trabzonspor das zweitbeste Team der Rückrunde.

Gegner Akhisar sucht im Gegensatz dazu auch unter Roberto Carlos nach Konstanz und Stabilität. Mit 33 Punkten hat man tabellentechnisch jedoch keinerlei Ambitionen mehr. Am kommenden Spieltag empfängt der Tabellen-11. Spitzenreiter Galatasaray.

Aufstellungen

Torku Konyaspor: Kaya Tarakçı, Ali Turan, Mehmet Güven, Ömer Ali Şahiner, Ali Çamdalı, Rangelov, Torje, Vukovic, Djalma (70. Kenan Özer), Mehmet Uslu, Hasan Kabze (78. Volkan Fındıklı)

Akhisar Belediyespor: Oğuz Dağlaroğlu, Orhan Taşdelen, Merter Yüce (58. Zokora), Vaz Te (49. Mehmet Akyüz), Güray Vural, Tolga Ünlü, Custodio, Lualua, Douglas, Bruno, Kadir Keleş (70. Sertan Vardar)

Tore: 0:1 Custodio (31.), 1:1 Mehmet Güven (45.), 2:1 Rangelov (48.)

Gelbe Karten: Tolga Ünlü, Douglas – Ali Çamdalı

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche
Trabzonspor fordert Sanktionen gegen Fenerbahce
Sow: Fehler machen verboten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.