Fenerbahce will Wiedergutmachung

Ismail Kartal hat den Kader für das Pokalspiel Fenerbahces bei Bursaspor bekanntgegeben. Der türkische Meister muss ohne Emre Belözoglu, Pierre Webo und Raul Meireles bei den Grün-Weißen antreten.

Bereits an diesem Dienstag steht das erste Halbfinale im türkischen Pokalwettbewerb an. Im Einsatz sind dabei Gastgeber Bursaspor und Meister Fenerbahce, die sich im Hinspiel im Atatürk-Stadion um eine gute Ausgangsposition für die Revanche in Istanbul duellieren. Nach dem schwachen letzten Auswärtsauftritt am Samstagabend (1:1) stehen die Gelb-Marineblauen unter Erfolgsdruck, ausgerechnet jetzt geht es für die Truppe von Ismail Kartal zur spielstärksten Mannschaft der Liga.

Belözoglu und Meireles fehlen im Aufgebot

Bei der Kadernominierung für das Halbfinal-Hinspiel verzichtet Kartal auf Überraschungen und nimmt sämtliche Stammkräfte mit. Allerdings muss der türkische Meister auf einige etablierte Kräfte verzichten. So sind die angeschlagenen Pierre Webo, Emre Belözoglu, Raul Meireles und Mehmet Topuz die Reise zu den Grün-Weißen nicht angetreten. Mit Uygar Mert Zeybek darf allerdings ein talentierter Youngster auf einen Einsatz hoffen.

Bursaspor: Sehnsüchtiges Warten auf den Meister

Bis auf Renato Civelli haben die Hausherren hingegen keine nennenswerten Ausfälle zu vermelden. Die Grün-Weißen haben sich für das Spiel gegen den türkischen Meister einiges vorgenommen und sehnen sich nach einer Revanche für die unglückliche 0:1-Niederlage vor 14 Tagen. Ex-Trainer Ertugrul Saglam sieht Bursaspor sogar als Favorit für die aktuelle Partie und erklärt: „Das Spiel ist in Bursa. Vergleicht man zudem die Form der beiden Teams in den letzten Wochen, ist Bursaspor der Favorit. Sie sind in einer deutlich besseren Verfassung als Fenerbahce. Doch letztendlich bleibt Fenerbahce eben Fenerbahce. Sie sind erfahren und wissen, wie man solche Spiele angehen muss.“

Der Kader für das Spiel gegen Bursaspor

Volkan Demirel, Mert Günok, Erten Ersu, Bekir İrtegün, Serdar Kesimal, Michal Kadlec, Egemen Korkmaz, Bruno Alves, Hasan Ali Kaldırım, Caner Erkin, Gökhan Gönül, Mehmet Topal, Selçuk Şahin, Uygar Mert Zeybek, Alper Potuk, Diego Ribas, Emmanuel Emenike, Moussa Sow, Dirk Kuyt.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

Balikesir und Kayseri Erciyes vor dem Abstieg
GazeteFutbols Europa-Tour: So stark waren die türkischen Spieler diese Woche
Trabzonspor fordert Sanktionen gegen Fenerbahce

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.