Verbrechen in Istanbul: Türkische Sängerin Değer Deniz brutal ermordet

Die bekannte türkische Singer und Songwriterin Değer Deniz ist tot. Die junge Künstlerin wurde am Abend des 5. Mai in ihrem Haus im Istanbuler Taksim-Viertel brutal ermordet. Zuvor hatte die Familie den ganzen Tag über vergeblich versucht, sie zu erreichen.

Der Leichnam von Değer Deniz wurde ausgerechnet von ihrem jüngeren Bruder entdeckt. Dieser hatte zuvor einen Schlosser bestellt, um in das Anwesen der Musikerin zu gelangen. Die Familie war bereits den ganzen Tag über in großer Sorge gewesen. Niemand konnte sie erreichen.

Deniz‘ Bruder haben nach dem grausigen Fund sofort die Polizei verständigt, berichtet die türkische Zeitung Hürriyet. Demnach soll die junge Frau mit dem Riemen ihrer Tasche erwürgt worden sein. Ihre Hände seien mit dem Kabel eines Handy-Ladegeräts gefesselt gewesen. Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt.

Die 39-Jährige veröffentlichte 2012 ihr letztes Album. Sie komponierte Songs für TV-Dramen und trat zuletzt an verschiedenen Orten in Istanbul auf. Ihre Liebe galt gleich mehreren Genres, darunter Alternative Progressive Rock und Trip Hop.

Nach einer Autopsie wurde sie am 6. Mai bestattet.

Mehr zum Thema:

Mord in Istanbul: Tadschikischer Oppositioneller auf offener Straße erschossen
Drei Morde in zwei Stunden: In Istanbul geht die Angst um
Mordfall Sierra Sarai: Täter droht lebenslange Haft

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.