Polizei sucht Hunde-Mörder von Ludwigsburg

In Ludwigsburg hat ein bisher unbekannter Täter einen Welpen totgetreten. Die Polizei hat ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Das ist der unbekannte Welpen-Mörder aus Ludwigsburg. (Screenshot via Polizeipresse Baden-Württemberg)

Das ist der unbekannte Welpen-Mörder aus Ludwigsburg. (Screenshot via Polizeipresse Baden-Württemberg)

Ein bislang unbekannter Täter soll am 8. März in Ludwigsburg einen Mischlingswelpen zu Tode getreten haben.

Die Polizei Ludwigsburg berichtet in einer Mitteilung: „Wie wir berichteten, war der Unbekannte den Zeugen als Jogger entgegen gekommen, als der an einer Leine geführte, knapp 30 cm hohe Hund, ein Mischling aus Chihuahua und französischer Bulldogge auf ihn zugelaufen kam und ihn angebellt hatte. Daraufhin trat der Täter mehrmals auf das Tier ein und brachte ihm schwere Verletzungen bei, an denen es auf dem Weg in eine Tierklinik verendete“.

Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Dem Täter erwartet eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren. Über sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, würden sich die Ermittler freuen.

Weiterführende Informationen – hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.