Besiktas: Bilic darf bis zum Saisonende bleiben

Besiktas wird mit Cheftrainer Slaven Bilic die Saison zu Ende bringen. Das entschied der Tabellendritte nach der heutigen Vorstandssitzung in Istanbul.

Die türkischen Presseberichte über eine Trainerentlassung bei Besiktas haben sich nicht bewahrheitet. Der Tabellendritte der Spor Toto Süper Lig dementierte heute eine vorzeitige Entlassung von Cheftrainer Slaven Bilic und bestätigte nach der heutigen Vorstandssitzung in Istanbul, dass Bilic zumindest bis zum Saisonende auf der Trainerbank der Schwarz-Weißen bleiben wird. Pressesprecher Metin Albayrak gegenüber NTVSpor: „Nach der Niederlage gegen Konyaspor ging es in der heutigen Vorstandssitzung um die zukünftige Ausrichtung des Vereins. Wir haben uns entschieden, die Saison mit Slaven Bilic an unserer Seite zu beenden. Nach den letzten zwei Spielen wird man sich zusammensetzen, da sein Vertrag ausläuft. Er wird in den letzten beiden Begegnungen gegen Galatasaray und Genclerbirligi definitiv auf der Trainerbank sitzen.“

Albayrak: Keine Gespräche mit anderen Trainern!

Entgegen den Pressemeldungen, habe Besiktas bis dato keine neuen Kandidaten für den Cheftrainerposten kontaktiert oder gar Verhandlungen mit ihnen geführt. Medienberichten zu Folge sollen insbesondere Senol Günes (Bursaspor) und Mircea Lucescu (Shaktar Donetsk) in den Fokus des Istanbuler Spitzenklubs gerückt sein. Für Albayrak lediglich reine Spekulation: „Nach der Niederlage und den Aussagen unseres Trainers sind viele Kandidaten ins Spiel gebracht worden. Doch wir haben mit niemandem verhandelt. Wir werden erst am Saisonende entscheiden, wie wir weitermachen. Es besteht die Möglichkeit, dass beide Seiten die Option auf eine weitere Zusammenarbeit ziehen.“

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Mehr zum Thema:

TFF verteilt UEFA-Lizenzen: 6 türkische Teams sind raus
So steht es um den türkischen Fußball: TFF-Chef Demirören meldet sich zu Wort
Galatasaray ohne Chedjou nach Mersin

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.