Chronik einer Revolte: Zwei Filmemacherinnen gehen den Gezi Park Protesten auf den Grund

Ab kommenden Donnerstag können TV-Zuschauer einen direkten Einblick in die Gezi Park Proteste des Jahres 2013 und die Zeit danach erhaschen. Gedreht wurde der Dokumentarfilm von den beiden deutsch-türkischen Filmemacherinnen und Freundinnen Biene Pilavci und Ayla Gottschlich. Entstanden ist ein intimes Portrait über eine junge Generation, die sich gegen Erdoğans autoritäre Regierungspolitik auflehnt und sich für eine neue Türkei einsetzt.

Trailer (dt.) CHRONIK EINER REVOLTE – EIN JAHR ISTANBUL from Biene Pilavci on Vimeo.

Nachdem sich 2013 aus einer kleinen Besetzung des Istanbuler Gezi-Parks über Nacht ein landesweiter Massenprotest entwickelt, wollten die Filmemacherinnen und Freundinnen Biene Pilavci und Ayla Gottschlich das Ganze aus nächster Nähe betrachten und flogen von Berlin nach Istanbul. Im Nu nehmen sie selbst an den Protesten teil und lernen vor Ort fünf junge Menschen kennen. Die Atmosphäre und die Menschen ziehen sie in ihren Bann. Sie beschließen, diese jungen Leute fortan über ein Jahr lang bis zu den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2014 zu begleiten.

„Entstanden ist ein intimes Portrait über eine junge Generation, die sich gegen Erdoğans autoritäre Regierungspolitik auflehnt und sich für eine neue Türkei einsetzt!“, so die Filmemacherinnen in einer Nachricht an die Deutsch Türkischen Nachrichten.

Damals, im Sommer 2014, gewinnt Erdoğan bei den Präsidentschaftswahlen. Nun wird das türkische Volk erneut zur Urne gebeten. Dieses Jahr, am 7. Juni, kurz nach der Filmpremiere, finden die Parlamentswahlen statt. „Vor dem Hintergrund, der Möglichkeit, dass Erdoğans Partei, die AKP die Zweidrittelmehrheit im Parlament verliert und somit neue Perspektiven für die Türkei geschaffen werden, ist ‚Chronik einer Revolte – Ein Jahr Istanbul‘ besonders spannend“, so die gebürtige Stuttgarterin Biene Pilavci und Ayla Gottschlich, Filmregisseurin und Produzentin aus Berlin. „Die persönlichen Blickwinkel auf das politische Geschehen lassen uns in die Ängste, Wünsche, Hoffnungen und vielleicht die Unvereinbarkeit der fünf jungen Istanbuler eintauchen.“

„Chronik einer Revolte – Ein Jahr Istanbul“ ist eine Soilfilms und Pilavci Produktion im Auftrag von ZDF und ARTE und feiert seine Premiere am 4. Juni um 21:00 Uhr in der Volksbühne in Berlin.

Die Ausstrahlungstermine:

Montag (auf Dienstag), den 9. Juni ZDF / Das kleine Fernsehspiel um 00:10 Uhr (83 Min.)

Freitag, den 12. Juni ARD um 9:50 Uhr (57 Min.) UND ZDFkultur um 20:15 Uhr (83 Min.)

Samstag, den 13. Juni ZDFkultur um 00:35 Uhr (83 Min.)

Mttwoch, den 17. Juni ARTE um 9:45 Uhr (57 Min.)

Des Weiteren ist der Film ab dem 5. Juni für 11 Tage in der ZDF Mediathek zu sehen.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.