Frau stolziert nackt am türkischen Hotelpool: Pole rastet aus und verletzt sieben Personen

Diesen Türkei-Urlaub wird ein polnisches Ehepaar wohl nicht so schnell vergessen. Als der Gatte seine Frau nackt am Hotelpool entdeckte, rastete er völlig aus. Die erschreckende Bilanz: Sieben Verletzte, darunter zwei Polizisten. Dafür erhielten die beiden jetzt ein fünfjähriges Einreiseverbot.

Zugetragen hat sich der Vorfall in der türkischen Provinz Marmaris. Mercin T. F. und Jolanta I. F, waren aus Großbritannien angereist. Am 31. Mai soll das Paar schon am Mittag angefangen haben zu trinken und das auch bis zum späten Abend gegen 23 Uhr getan haben. Schon bevor die Situation eskalierte, seien die beiden mehrmals verwarnt worden, weil sie andere Gäste gestört hatten.

Doch die Lage spitzte sich immer weiter zu. Während ihr betrunkener Ehemann aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums schon außer Gefecht gesetzt war, legte die Frau ihre Kleider ab und stolzierte nackt am hoteleigenen Pool entlang. Die Hotelangestellten fackelten nicht lange und weckten den Gatten. Doch anstatt seine Frau zur Vernunft zu bringen, griff er diese sowie zwei russische Gäste an, die gerade in der Nähe waren.

Nachdem die Angestellten die beiden nicht zur Räson bringen konnten, riefen sie die Polizei. Doch auch die zwei hinzu gezogenen Beamten wurden von dem polnischen Pärchen attackiert. Erst nach dem Einsatz von Tränengas habe das Paar in Handschellen und unter Gewahrsam genommen werden können, berichtet die türkische Zeitung Hürriyet.

Doch auch auf der Polizeistation wurde die Stimmung nicht ruhiger. Zunächst wurde ein geholter Dolmetscher angegriffen. Dann zwei Computer-Monitore und ein Faxgerät zerschlagen. Die Frau urinierte überdies in den Beobachtungsraum. In seiner Aussage gab der Ehemann zudem eine hanebüchene Begründung für sein Verhalten an. Er behauptete tatsächlich, dass seine Getränke mit Drogen versetzt worden seien, die eine solche Aggressivität verursacht hätten.

Sechs der Opfer, mit Ausnahme des Dolmetschers, haben mittlerweile Anzeige gegen das Paar erstattet. Die türkische Justiz zog indes rigorose Konsequenzen. Für ganze fünf Jahre darf das Paar nach seiner Abschiebung nun nicht mehr in die Türkei einreisen. Unter Polizeiüberwachung wurden die beiden zum Flughafen Dalaman gebracht. Von dort ging es postwendend zurück nach Großbritannien.

Mehr zum Thema:

Türkei im Aufschwung: 5,52 Prozent mehr Gäste im Jahr 2014
Medizin-Tourismus: Türkei will zum führenden internationalen Standort werden
Welttourismusorganisation: Türkei im weltweiten Vergleich auf Rang 6 vorgerückt

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.