Arda Turan auf dem Sprung auf die Insel

Die Insel ruft: Arda Turan (Atletico Madrid) steht vor einem Wechsel in die englische Premier League. Berater Ahmet Bulut hat bestätigt, dass sein Klient den spanischen Spitzenverein nach vier Jahren verlassen will.

Es könnte der Rekordtransfer eines türkischen Spielers werden: Arda Turan vom spanischen Spitzenverein Atletico Madrid steht vor einem Wechsel in die englische Premier League. Das hat Turans Berater Ahmet Bulut auf GazeteFutbol.de-Nachfrage bestätigt. Gleich sechs Vereine haben ihr konkretes Interesse am Flügelflitzer angemeldet, darunter der französische Meister Paris St. Germain und der italienische Traditionsklub AC Mailand. Allerdings sei für den 28-Jährigen nur ein Wechsel nach England eine Option. „Arda will nicht in die Serie A, zumal der AC Mailand nicht in der UEFA Champions League spielt. Frankreich wäre eine Möglichkeit, allerdings hat mir gegenüber Arda deutlich gemacht, dass er Madrid nur verlassen würde, wenn es in die Premier League geht“, so Berater Bulut.

Ausstiegsklausel 41 Millionen Euro: Chelsea, United und Liverpool interessiert

Konkrete Gespräche würden aktuell mit drei Vereinen laufen, die Namen könne Bulut nicht nennen. „Doch sie gehören zu den besten Teams in England und in Europa“, schob Bulut nach, dessen Agentur „Foot & Ball“ zahlreiche Topstars der türkischen Spor Toto Süper Lig betreut. Wie englische Medien berichten, handelt es sich bei den drei Klubs um den FC Chelsea London, Manchester United und den FC Liverpool. Der türkische Nationalspieler wäre zwar mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von knapp 41 Millionen Euro eine teure Investition, ist aber für die reichen Premier-League-Klubs ohne Probleme finanzierbar.

Durchwachsene Saison 2014/2015

Für Atletico Madrid bestritt Arda Turan 46 Pflichtspiele in der abgelaufenen Saison, in denen er drei Treffer und sechs Torvorlagen verbuchen konnte. Mit den „Rojiblancos“ gewann er in bislang vier Jahren die spanische Meisterschaft (2014), den Pokal (2013), die UEFA Europa League sowie den UEFA Super Cup (beide 2013). Zuletzt hat Atletico-Cheftrainer Diego Simeone eine deutliche Steigerung von Turan gefordert. Der aktuelle Kontrakt läuft noch bis zum Sommer 2017.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.