Treue Urlauber: Steigende Anzahl deutscher Touristen stützt türkische Tourismusbranche

Die Türkei hat in den ersten fünf Monaten dieses Jahres mit einem dramatischen Rückgang der Gästezahlen zu kämpfen. Dem Tourismusministerium zufolge wird diese Entwicklung jedoch von einer Nation etwas gedämpft: Dieses Jahr kommen wieder mehr deutsche Urlauber ins Land.

Dem türkischen Tourismusministerium zufolge stieg die Zahl der deutschen Gäste im Mai 2015 um 26,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ebenfalls um 12,4 Prozent nach oben geklettert ist die Zahl der deutschen Urlauber, wenn man die jeweils ersten fünf Monate der Jahre 2014 und 2015 vergleicht.

Das sind gute Nachrichten. Denn: Insgesamt sank die Zahl der ausländischen Touristen die in der Türkei in den ersten fünf Monaten des Jahres um 1,2 Prozent auf 10,7 Millionen Besucher, so die türkische Zeitung Hürriyet. Geschuldet sei der Einbruch vor allem dem Ausbleiben der russischen Touristen. Deren Präsenz sei im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken sei (mehr hier).

Noch im vergangenen Jahr sah die Lage hier ganz anders aus. Die Zahl der russischen Touristen stieg in den ersten fünf Monaten im Vergleich zu 2013 um elf Prozent auf 1,1 Millionen. In diesem Jahr dann ein völlig anderes Bild:Die Zahl der russischen Touristen  sank in den ersten fünf Monaten des Jahres 2015 um 28,3 Prozent auf 801.915 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres 2014. Besuchten allein im Mai 2014 rund 700.000 russische Touristen das Land, sank diese Zahl nun auf 500.000.

Im Mai 2015 stellen nun also die deutschen Touristen mit rund 624.000 Besuchern die größte Urlaubergruppe dar. Auf Deutschland folgt jedoch weiterhin Russland mit 13 Prozent der Gesamtzahl und Großbritannien bei 8,17 Prozent.

Rund 35 Prozent der ausländischen Touristen besuchten in diesem Mai die MittelmeerProvinz Antalya, gefolgt von Istanbul mit 31 Prozent und die ÄgäisProvinz Muğla mit rund zehn Prozent. In den ersten fünf Monaten des Jahres war Deutschland wieder der größte Anbieter mit rund 1,55 Millionen Touristen, gefolgt von Russland mit 801.915 Touristen und Bulgarien mit 665.489 Touristen.

Başaran Ulusoy, Präsident der Vereinigung der türkischen Reisebüros (TÜRSAB), sagte der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu, dass die Zahl der erwarteten Besucher bis Ende dieses Jahres bei 42 Millionen liege und die Tourismus-Einnahmen über 35 Milliarden Dollar erreichen sollten.

Insgesamt 37 Millionen ausländischen Touristen besuchten die Türkei im vergangenen Jahr. Das war eine Steigerung von 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mehr zum Thema:

Urlaubssaison 2015: Die Türkei erwartet ein „eiskalter Sommer“
Sorge um Urlaubssaison 2015: Türkische Regierung zahlt russischen Touristen den Treibstoff
Gütesiegel für Strände: Türkei weltweit auf Platz zwei vorgerückt

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.