Neue Tourismus-Strategie: Thailand veröffentlicht erste App für muslimische Urlauber

Thailands Tourismusbehörde will offenbar neue Wege gehen, um künftig mehr muslimische Gäste ins Land zu locken. Zu Beginn der Woche wurde nun eine neue Smartphone-App veröffentlicht. Die Anwendung ist speziell auf diesen Kundenkreis ausgerichtet und hilft bei der Suche nach Moscheen, Hotels, geeigneten Restaurants und vielem mehr.

Die App für iOS und Android-Geräte wurde entwickelt, um muslimische Besucher bei der Suche nach Moscheen, Hotels und Einkaufszentren mit Gebetsräumen und Halal-Restaurants zu unterstützten. Das Land reagiert damit auf das gestiegene Potential, das muslimische Gäste Thailand eröffnen.

Dies ist ein ganz besonderer und historischer Moment für uns, es ist die Einführung einer neuen Strategie, um Thailand stärker als ‚Muslim freundliches Ziel“ zu positionieren“, so  Juthaporn Rerngronasa, stellvertretender Gouverneur der Tourism Authority of Thailand (TAT). Der stellvertretende Gouverneur präsentierte die neue App auf einer Pressekonferenz. Auf dieser wurde außerdem eine von TAT gesponserte Kampagne veröffentlicht, die mehr muslimische Besucher anlocken soll.

Nach Angaben der TAT kamen im Jahr 2014 mehr als drei Millionen Besucher aus dem Nahen Osten, Indonesien, Malaysia und Brunei. „Wir sehen ein steigendes Interesse der Anleger an der Errichtung von halalHotels. All das ist gut für uns, weil es Arbeitsplätze für unsere aufstrebende junge Generation schafft und die nationale Integration fördert“, zitiert das türkische Nachrichtenportal Worldbulletin Rerngronasa. Auf diese Regionen allein wolle sich Thailand angesichts insgesamt stagnierender Besucherzahlen jedoch nicht verlassen, so das Blatt weiter. Großes Augenmerk werde in der Kampagne daher auch auf Gäste aus Russland und China gelegt.

Die Tourismusbranche des Landes leidet immer noch unter dem katastrophalen Jahr 2014, als ein Militärputsch und monatelange Proteste die Besucherströme nachhaltig störten.Das Königreich ist überwiegend buddhistisch, auch wenn Teile des Landes im tiefen Süden eine starke muslimische Identität besitzen.

Mehr zum Thema:

Islam per App: Britische Moschee geht neue Wege in der Lehre
Muslimisches Handy: Neue SIM-Karte mit Gebets-Reminder und Mekka-Peilung
Suche nach Halal-Produkten: Neue Smartphone-App soll helfen

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.