Türkei verstärkt weiter Truppen an Grenze zu Syrien

Die türkische Armee hat ihre Truppen an der Grenze zu Syrien weiter verstärkt. Die Nachrichtenagentur DHA meldete am Sonntag, ein Armee-Konvoi mit Artillerie sei auf dem Weg von der Hauptstadt Ankara in die türkisch-syrische Grenzprovinz Kilis. Bereits vergangene Woche wurden nach Medienberichten Panzer und Soldaten nach Kilis verlegt.

In Berichten wurde über einen möglichen Einmarsch türkischer Truppen ins Bürgerkriegsland Syrien spekuliert. Die türkische Führung betonte vergangene Woche, sie plane keinen Alleingang in Syrien und schütze lediglich die Landesgrenzen.

Die Kurden haben im Norden Syriens im Kampf gegen die Terrormiliz IS inzwischen ein Hunderte Kilometer langes zusammenhängendes Gebiet an der Grenze zur Türkei unter ihre Kontrolle gebracht, so die dpa. Die türkische Regierung befürchtet, dass die Kurden in Syrien einen eigenen Staat ausrufen und damit auch die Unabhängigkeitsbestrebungen der Kurden im eigenen Land anheizen könnten.

Die in Syrien kämpfenden kurdischen Volksschutzeinheiten sind eng mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verbunden. Diese steht in Europa, den USA und der Türkei auf der Terrorliste.

Mehr zum Thema:

PKK droht der Türkei bei Syrien-Einmarsch mit Bürgerkrieg
Alarmstufe Rot: Türkische Luftwaffe bereit für IS-Einsatz
Türkei: Militär ignoriert Einmarschbefehl von Erdoğan

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.