Ronaldinho gibt Antalyaspor einen Korb

Schock bei Aufsteiger Antalyaspor! Die Verhandlungen mit dem ehemaligen Weltfußballer Ronaldinho sind gescheitert, der Brasilianer wechselt zu Fluminense FC.

Aus der Traum von „Barcelona reloaded“ an der Tourismusmetropole! Der Wechsel von Ronaldinho zu Süper Lig-Aufsteiger Antalyaspor ist geplatzt. Allen Videobotschaften zum Trotz hat sich der 35-jährige Brasilianer nun doch für eine Rückkehr in die Heimat entschieden und bei Fluminense Rio de Janeiro einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. Das bestätigten die Brasilianer in einer offiziellen Presseerklärung. Der ehemalige Weltfußballer kommt ablösefrei vom FC Queretaro aus Mexiko.

Auch Victor Valdes kommt nicht

Auch die Bemühungen um Keeper Victor Valdes kann der Erstligaaufsteiger einstellen. Gegenüber dem spanischen Sportblatt AS erklärte dessen Berater Gines Carvajal, dass ein Wechsel nach Antalya definitiv nicht zustande kommen werde: „Mein Spieler hat kein Interesse an einem Wechsel zu Antalyaspor. Mit dem Präsidenten habe ich auch nicht gesprochen. Ich kenne ihn nicht und plane keine Gespräche. Valdes hat noch ein Jahr Vertrag. Es gibt keinen Grund für einen Vereinswechsel.“

Freuen dürfen sich die Antalya-Anhänger zumindest auf Oguz Mataraci (20). Der ehemalige Fenerbahce-Jugendspieler wechselt für 150.000 EUR vom LASK Linz aus Österreich zu den Rot-Weißen. Mataraci unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2019.

Diese Meldung erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.