Trabzon startet mit einem 1-0 in Europa

Einen deutlichen Favoritensieg bekamen die Fans in Trabzon nicht zu sehen! Im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde der Europa League mühte sich Trabzonspor gegen der Vertreter aus Luxemburg, FC Differdange, zu einem 1-0. Das Tor des Tages markierte Mehmet Ekici.

Im Vorfeld der Partie hatte Sota Arveladze zu verstehen gegeben, dass es einer sehr guten Leistung bedürfe, um in das Rückspiel in einer Woche mit einem Vorteil zu gehen: „Die Favoritenrolle nehmen wir an und werden uns auf alles einstellen. Aber damit allein haben wir das Spiel noch nicht gewonnen“, machte der Trabzon-Coach klar. Die Worte kamen offenbar bei seinem Team nicht an.

Differdange verpasst frühe Führung

In der 8. Spielminute waren es die Gäste aus Luxemburg, die eine gute Gelegenheit für die Führung verbuchten. Onur Kivrak, der nach exakt 282 Tagen erstmals wieder das Tor für Trabzon hütete, musste nicht eingreifen. In der Folge agierten die Hausherren konzentrierter und engagierter, doch bei allen Bemühungen ging ihnen die Durchschlagskraft ab.

Mehmet Ekici zaubert –  Führung kurz vor der Pause

Trabzon verzeichnete in der 28. Spielminute die erste Grosschance – Ekici und Waris hebelten mit einem Doppelpass die Abwehr aus, der Treffer wurde aber wegen Abseits nicht anerkannt. Die Führung der Schwarzmeerkicker resultierte durch einen ruhenden Ball: Mehmet Ekici schlenzte das Leder aus 22 m sehenswert ins Tor; 1-0 (44.) Der zweite Durchgang begann mit einem furiosen Gast aus Differdange: Bei einem Versuch von Yeye vom Strafraumeck musste Onur eingreifen und parierte den Ball zur Ecke (46.). Dem Aussenseiter war in dieser Phase durchaus anzumerken, dass er die Hoffnungen auf eine Sensation nicht begraben hat. Über weite Strecken der Partie war kein deutlicher Leistungsunterschied erkennbar. Bis auf einige Halbchancen sprang für die Rivalen nicht mehr viel heraus. Es blieb beim 1-0.

Sota: Ich bin nicht unzufrieden!

Es gab keine zwei Meinungen: Es war keine klare Angelenheit für Trabzonspor. Der Vertreter der Süper Lig schaffte es nicht an seine Leistungsgrenze zu gehen, und geht mit einem knappen 1-0 ins Rückspiel in sieben Tagen. Nach dem Spiel sagte Sota Arveladze:“Wir sind inmitten der Vorbereitungen für die neue Saison. In dieser Phase ist es schwierig, solche Spiele erfolgreich zu gestalten. Es war wichtig, kein Gegentor bekommen zu haben“. Ein Selbstgänger wird das Rückspiel wohl nicht werden, auch wenn der Trainer der Türken das so sieht.

 

Aufstellungen

Trabzonspor: Onur, Medjani,Mustafa Yumlu, Salih Dursun, Ugur, Soner, Musa, Mehmet Ekici, Erkan Zengin, Waris, Sefa Yilmaz

FC Differdange: Weber, Rodrigues, Siebenaler, Pedro, Er Rafik, Sinani, Caron, Bukvic, Yeye, Jähnisch, Franzoni

Tore: 1:0 Mehmet Ekici (44.)

Gelbe Karten: Sefa, Musa – Bukvic

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.