Van Persie nicht zum Afyon-Cup

Ohne Star-Transfer Robin van Persie ist Fenerbahce zum Vorbereitungsturnier nach Afyon aufgebrochen. Die Niederländer darf in Istanbul weiterhin Einzeltraining absolvieren. Freuen darf sich der Vizemeister über bislang 28.000 verkaufte Dauerkarten.

Die kommenden beiden Testspiele gegen Piräus und Olympique Marseille werden entscheidend dafür sein, wer im Team der Gelb-Marineblauen bleiben darf oder nicht. Bis auf den verletzten Ertugrul Taskiran sowie die nicht berücksichtigten Recep Niyaz, Beykan Simsek (bereits zu Sivasspor gewechselt) und Berkay Degirmencioglu ist die Truppe von Vitor Pereira zum Vorbereitungsturnier in Afyon aufgebrochen. Nicht mit im 24-Mann großen Kader dabei ist auch Star-Neuzugang Robin van Persie. Der 31-jährige Angreifer versucht in Istanbul mit Sonderschichten seinen Fitnesszustand zu verbessern, um für die Qualifikationsspiele gegen Shaktar Donetsk in der UEFA Champions League bereit zu sein.

28.000 verkaufte Dauerkarten

Freuen kann sich der türkische Vizemeister zudem über die ersten erfolgreichen Tage im Merchandising. Wie Fenerbahce-Vorstandsmitglied Ilhan Eksioglu twitterte, hat der türkischen Spitzenklub 51.000 Trikots seit der Vorstellung der neuen Spielkleidung verkauft. Letztes Jahr betrug die Zahl nach knapp zwei Wochen noch 38.000. Auch der Dauerkartenverkauf bei den Türken läuft ausgezeichnet: Laut Eksioglu sind bislang 28.000 Tickets an den Mann gebracht worden, noch 18.000 seien noch zu vergeben.

Der Kader für das „Afyon Summer Futbol Fest 2015″ (Neueröffnung der Afyon-Arena mit einem Fassungsvermögen über 15.000 Zuschauer):

Volkan Demirel, Fabiano Ribeiro, Erten Ersu, Bruno Alves, Simon Kjaer, Abdoulaye Ba, Michal Kadlec, Hakan Çinemre, Caner Erkin, Hasan Ali Kaldırım, Gökhan Gönül, Şener Özbayraklı, Samuel Holmen, Uygar Mert Zeybek, Mehmet Topal, Josef de Souza, Raul Meireles, Diego Ribas, Miroslav Stoch, Luis Nani, Milos Krasic, Alper Potuk, Moussa Sow, Jose Fernandao.

Der Spielplan des Turniers

Dienstag, 21. Juli
19.30 Fenerbahçe – Olympiakos Piräus

Mittwoch, 22. Juli
19.30 Fenerbahçe – Olympique Marseille

Donnerstag, 23. Juli
19.30 Antalyaspor – Olympiakos Piräus

Samstag, 25. Juli
19.30 Antalyaspor – Olympique Marseille

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.