Syrien: Türkische Elite-Soldaten befreien Dorf vom IS

Nach einem Medienbericht sollen 60 türkische Elite-Soldaten bei ihrem Sturm gegen den IS ein syrisches Dorf, welches zuvor unter der Kontrolle der Terror-Miliz stand, befreit haben. Die türkischen Streitkräfte versuchen, den IS von der türkisch-syrischen Grenze zu vertreiben. Zuvor hatte die Miliz türkische Soldaten aus Syrien heraus beschossen und einen Unteroffizier getötet.

Die türkische Elite-Einheit Bordo Bereliler ist derzeit in Syrien gegen den IS im Einsatz. (Screenshot)

Die türkische Elite-Einheit Bordo Bereliler ist derzeit in Syrien gegen den IS im Einsatz. (Screenshot)

Nach einem Bericht der Zeitung Yeni Safak sollen 60 türkische Elite-Soldaten das syrische Dorf von der Kontrolle der Extremisten-Miliz IS befreit haben. Die Soldaten sollen in das Dorf „Ayyase“ eingedrungen sein, um die dortigen IS-Kämpfer unschädlich zu machen. Das Dorf liegt etwa neun Kilometer unweit der türkischen Grenze. Bei der Operation wurde ein Militär-Fahrzeug des IS zerstört.

Zuvor fanden entlang der türkisch-syrischen Grenze Gefechte zwischen dem IS und türkischen Soldaten statt. Dabei kam ein türkischer Unteroffizier ums Leben und zwei weitere Soldaten wurden verletzt. Zudem wurde ein IS-Mitglied eliminiert. Beim toten IS-Mitglied wurden ein Raketenwerfer und eine AK-47 gesichert, meldet sondakika.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.