Türkei: Polizei zerschlägt IS-Zelle, nimmt Attentäter fest

In der Türkei hat die Polizei am Samstag einen mutmaßlichen IS-Selbstmordattentäter festgenommen und eine weitere IS-Zelle zerschlagen, der 16 Personen angehören. die landesweiten Razzien gegen die Terror-Miliz laufen unvermindert weiter.

In der türkischen Stadt Konya hat die türkische Polizei eine IS-Zelle zerschlagen. (Screenshot)

In der türkischen Stadt Konya hat die türkische Polizei eine IS-Zelle zerschlagen. (Screenshot)

Die türkische Polizei bei der Festnahme eines mutmaßlichen IS-Bombers. (Screenshot via Twitter)

Die türkische Polizei bei der Festnahme eines mutmaßlichen IS-Bombers. (Screenshot via Twitter)

Am Samstagabend hat die türkische Polizei in Istanbul eine Person festgenommen, die verdächtigt wird, im Auftrag des IS ein Selbstmordattentat geplant zu haben.

Der Komplize des mutmaßlichen IS-Mitglieds konnte fliehen, berichtet das Nachrichtenportal sondakika.com.

In der Stadt Konya nahm die Polizei 16 mutmaßliche IS-Mitglieder fest, meldet Internet Haber.

Die türkischen Sicherheitskräfte sollen bisher über 600 Mitglieder der Terror-Organisationen PKK und IS festgenommen haben, berichtet CNN International.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.