Torloses Remis zwischen Fenerbahce und Donezk

Die Ausgangslage für Fenerbahce hat sich kaum verändert: Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League trennte sich Fenerbahce torlos unentschieden von Schachtjor Donezk.

Es war das erwartet schwere Spiel für Fenerbahce, am Ende reichte es aber zu einem torlosen Unentschieden gegen den ukrainischen Spitzenverein Schachtjor Donezk. Damit hat der türkische Vizemeister weiterhin alle Chancen auf das Erreichen der UEFA Champions League-Playoffs, die Entscheidung fällt nächste Woche in Lemberg.

Demirel hält Fenerbahce im Spiel

Gerade in der ersten Halbzeit sah man den Ukrainern die Eingespieltheit und die Routine an, die Gäste waren agiler, physisch präsenter und harmonierten verständlicherweise wesentlich besser als die „Kanarienvögel“. Bis auf den Schuss von Neuzugang Nani, den Torwart Pyatov parierte (5.), waren Torchancen nur auf der Gästeseite zu verzeichnen. Alex Teixeira (16.), Gladkiy (19.) und Taison (28.) hatten hochkarätige Möglichkeiten, ihre Farben in Front zu schießen, scheiterten aber entweder am überragenden Volkan Demirel oder am eigenen Unvermögen.

Diego verfehlt knapp – Van Persie fast Matchwinner

Erst in der zweiten Halbzeit verstanden es die Gastgeber, effektiver gegenzuhalten und kamen ihrerseits zu Einschussmöglichkeiten. Moussa Sow (50.) und Hasan Ali Kaldirim (51.) ließen die eigenen Zuschauer mit ihren Halbchancen wieder in positive Stimmung kommen und Diego verfehlte mit seinem Distanzschuss recht knapp (70.). Nur drei Zeigerumdrehungen später versuchte es der eingewechselte Raul Meireles auf die gleiche Weise (73.). Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war es dann Superstar Robin Van Persie, der nach starker Vorarbeit von Miroslav Stoch die Chance zum Siegtreffer hatte, der Niederländer patzte aber.


Aufstellungen

Fenerbahce: Demirel – Erkin, Alves, Kjaer, Kaldirim – Topal (64. Meireles), De Souza, Nani, Diego (84. Stoch) – Sow (68. Van Persie), Fernandao

Schachtjor Donezk: Pyatov – Shevchuk, Rakitskiy, Ordets, Srna – Stepanenko, Fred (90. Malyshev), Marlos (77. Eduardo), Teixeira, Taison (79. Kovalenko) – Gladkiy

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Alves, Stoch (beide Fenerbahce)

Dieser Beitrag erschien zuerst auf GazeteFutbol.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.