Medizinische Schwerstarbeit: Türkische Ärzte entfernen Frau 15-Kilo-Tumor

Türkischen Medizinern ist es gelungen, aus dem Abdomen einer Frau einen 15 Kilogramm schweren Tumor zu entfernen. Türkische Medien sprechen in diesem Zusammenhang von einer Premiere. Die Patientin erholt sich von dem Eingriff offenbar gut.

Chirurgen im Hitit Universitätskrankenhaus in Çorum haben echte medizinische Schwerstarbeit geleistet. In einer technisch schwierigen, vierstündigen Operation gelang es den Medizinern, eine Frau von einem gewaltigen Tumor zu befreien. Das Geschwür in ihrem Bauchraum maß 65 auf 336 Zentimeter und wog sage und schreibe 15 Kilogramm.

In der nordtürkischen Stadt ist man entsprechend Stolz auf die Leistung der Ärzte. „Dieser Fall ist der erste in der medizinischen Literatur im Hinblick auf die erfolgreiche Entfernung eines Tumors einer solchen Größe und eines solchen Gewichts sowie der vollständigen Genesung der Patienten ohne Komplikationen“, zitiert die türkische Zeitung Sabah den Leiter des Krankenhauses, Dr. Sinan Zehir.

Der Tumor wurde entdeckt, nachdem die 63-jährige Patientin über Schwellungen im Unterleib und an den Beinen sowie Atemprobleme geklagt hatte. Vor nunmehr zwei Wochen entfernte ein Ärzteteam schließlich den Tumor. Und das unter erheblichem Risiko. Zehir zufolge barg die Operation ein „sehr hohes Todesrisiko“. Am vergangenen Donnerstag sei die Frau nun aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Meldungen, über riesige Tumore, gibt es immer wieder. Für Aufsehen sorgte etwa die Leistung von Ärzten in Mexiko, die 2012 einem Zweijährigen in einer zehnstündigen Operation eine 15-Kilo-Geschwulst entfernten, die das Kind seit seiner Geburt mit sich herumtrug. Ebenfalls bemerkenswert gestaltete sich der Aufwand, den Dresdner Ärzte im gleichen Jahr betrieben. Damals befreiten sie eine Frau von einem 28 Kilogramm schweren Tumor, der sich ebenfalls in ihrem Bauchraum gebildet hatte. Noch schwerer ging es in Prag zu. 2014 entfernten Ärzte hier einer Frau einen 36-Kilo-Tumor aus dem Bauchraum.

Mehr zum Thema:

Krebsforschung: Beeren-Wirkstoff tötet Tumor in Minuten
Gesundheit: Chemotherapie fördert Wachstum von Krebszellen
Deutsches Gesundheitssystem: Nichts ist so teuer wie Krebs

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.